Transkript der “Collective Imagination Radio Show” vom 26.02. – Teil 3/3

Gepostet am Aktualisiert am

removing-the-shackles

am 05.03.2013 aufhttp://removingtheshackles.blogspot.ca

Übersetzung: Océane, Monika

In diesem letzten Teil der “Collective Imagination” Radio Show vom 26.02. kommt über die Beiträge der Anrufer sehr gut das zum Ausdruck, was als “OPPT-Bewusstsein” bezeichnet wird.

Katie (Anruferin): Hi. Okay, es geht um die CVACs. Ich bin froh, dass Heather da ist. Ich hatte dir einige Emails geschickt. … Ich habe ein wenig Lampenfieber und bin verlegen, aus verschiedenen Gründen. … Mein Partner und ich, wir sind auf einer Farm, draußen auf dem Land. Viele von uns sind hier, um die neue Welt aufzubauen. Wir wollen eine Neue Art des Seins aufbauen und die Dinge voranbringen. Ich war bei OPPTbook, und da waren auch noch ein paar andere mit einigen Ideen. Für uns ist es die Farm, und wir sind zu sechst. Wir strampeln uns ab, um die Miete zu bezahlen und all die anderen Sachen. Ich habe mit Ethan all das hier verfolgt. Die letzten Jahre mit dem Wandel waren für uns eine ziemliche Achterbahnfahrt. Wir haben viel verändert, und wir hängen an nichts. Wir haben sehr lange auf all das gewartet. Noch ein wenig länger zu warten wäre nicht so schlimm, aber da sind unsere Mitbewohner. Sie stecken ziemlich im alten Paradigma fest und sagen: „Oh, wir müssen Miete zahlen. Wir versuchen, diese Farm zu führen.“ … Wir haben 30 Morgen zur Miete. Haben mit dem Eigentümer Klartext geredet. Ja, ich teile diese Information mit ihm, aber er registriert das nicht richtig. …

Lisa: Katie, ich bin mir nicht sicher, ob ich verstehe, wie deine Frage lautet. Sorry.

Katie (Anruferin): Das ist okay. Meine Frage ist: Wie kommen wir davon weg, Miete zahlen zu müssen? Sollen wir mit dem Eigentümer sprechen? Wie erklären wir ihm, dass wir, anstatt Miete zu zahlen, lieber unsere Zeit und Energie und andere finanzielle Mittel in die Farm investieren würden, was auch immer wir haben?

Heather: Okay, also du gehst wirklich in Resonanz mit dem Konzept „Werte gegen Werte“. … Keine Repräsentation, keine Rechnungslegung und all das. Was ich dir sagen kann, ist Folgendes: Es gibt da draußen Technologien. Wir wollten sie im Jahr 2008 nach Marokko bringen, aber die USA sind aufgesprungen und haben im Wesentlichen alles begraben. Dort wachsen Tomaten so groß wie Melonen, und sie haben tausendmal mehr Nährwert als das, was es hier gibt. Oder die Technologie, mit der man Wüsten wieder in Wälder verwandeln kann. … Aber diese Dinge, die Menschen, die mit dem Land in Resonanz gehen und es bearbeiten wollen – ihr werdet ganz andere Technologien haben und entscheiden können, was ihr tun wollt, wie ihr gemeinsam kreieren wollt.

Soviel also zum Thema Fülle, wenn ihr keine Miete mehr zahlen müsst. Es ist nicht so sehr, dass ihr es nicht mehr tun MÜSST, es geht einfach um Werte gegen Werte. Ihr werdet diesen Wert haben, diese Fülle, die ihr bereits jetzt habt. Es geht nur darum, diesen Wert jetzt dorthin zu übertragen, sodass ihr diesem Bauer helfen könnt, der offensichtlich eine Hypothek abzahlen muss. Doch dieser Bauer wird auch noch Daten erhalten, die das Richtige bei ihm auslösen, und er wird letztendlich begreifen: „Warte mal – ich habe keine Schulden, weil sie mir nicht einmal beweisen können, dass sie mir ein Darlehen gegeben haben.“

Jeder bekommt seine eigenen Auslöser. Könnt ihr sehen, wie sie dennoch miteinander verknüpft sind? Euer Grundherr wird seine Daten bekommen. Ihr auch. Plötzlich werden alle sehen, wie alles verknüpft ist, und wie ihr imstande seid zu leben und miteinander zu kreieren. Plötzlich ist euer Job kein Job mehr, und die Fesseln sind weg. Es geht wirklich nur darum, diesen Wert hereinzubekommen, richtig? Ist es das, wonach du fragst? Wann du diesen Wert haben wirst?

Katie (Anruferin): Ja.

Heather: Das CVAC-System … Was das Finanzwesen und die Technologie dieser Transfer-/Tracking-Systeme betrifft – der beste Weg dafür ist sicherzustellen, dass der Wert in jedem von euch vorhanden ist. Dass ihr fähig seid, ihn wirklich selbst zu transferieren, und dass es eine automatische Abrechnung gibt, die damit einhergeht. Eine Buchhaltung, und dass jeder diese Buchhaltung sehen kann. All dies ist nun im Entstehen. Es ist das erste System, das errichtet werden wird. Gerade in dieser Woche stellen wir die CVAC-Dokumente fertig, damit die Systeme hoffentlich starten können, sobald das letzte CVAC erstellt ist. Es sind noch 193 davon übrig, und dann kann das System starten.

Lisa: Heather, um das zu erklären: Das System ermöglicht den Menschen den Zugang zu ihrem Wert und diesen Wert zwischen Einzelpersonen zu transferieren; und es wird gerade daran gearbeitet.

Heather: Es existiert bereits. Es geht nur noch darum, die Dokumente fertig zu bekommen. Die Protokolle und Anleitungen werden gerade vorbereitet.

Lisa: Ja. Korrigiere mich, aber ich sehe es so. Die Menschen warten auf diese 5 oder 10 Milliarden USD, die erwähnt wurden. So wie ich es sehe, ist es ein System, in dem alles bereits vorausbezahlt ist. Es ist das, was das alte System uns geschuldet hat, von uns gestohlen hat, sozusagen. Das ist zurückgeholt worden und liegt nun für uns auf einem Konto, wie ein Guthabenkonto. Also ist im Wesentlichen alles vorausbezahlt.

Heather: Ja, im Wesentlichen ist alles vorausbezahlt, und dann könnt ihr es nützen, um in das gemeinsame Kreieren der zukünftigen Werte zu investieren, die zu gegenwärtigen Werten werden, wenn sie immer wieder im Jetzt re-investiert werden.

Lisa: Ja. Es geht also darum, da hinauszugehen und zu verdienen oder Werte zu kreieren, die man dann nützen kann – sie sind bereits da.

Heather: Ja, der Wert ist bereits da. Ihr vermischt ihn nur mit der Energie, die ihr jetzt habt. Man sagt ja, es gibt keine Vergangenheit, keine Zukunft, es gibt nur die Gegenwart. Nun, das ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie es funktioniert. Wir haben diesen Wert, der uns vor einiger Zeit weggenommen worden war. Ihr nehmt ihn und vermischt ihn mit eurer jetzigen Energie und schafft so etwas, das exponentiell und fortwährend in die Zukunft hinein produziert. Aber ihr verändert es auch laufend im Jetzt – je mehr Daten ihr bekommt und je mehr Erfahrungen ihr macht.

Lisa: Leute, wir haben nur noch drei Minuten online. …

Lisa: Hi Sharon from Canada.

Sharon (Anruferin): Hallo. Ich wollte euch einfach dafür danken, dass ihr diese Informationen rausbringt. Ihr habt jetzt schon viele Jahre lang mit den Menschen gearbeitet und ihnen geholfen zu erkennen, dass da ein Sklavenprogramm abläuft. Es ist ganz offensichtlich, dass das ganze Sklavenprogramm ein mentales Konzept ist. Den Menschen zu helfen zu verstehen, was dieser Transformationsübergang bedeutet, heißt sie wissen zu lassen, wo sie stehen, bevor sie sehen können, wohin sie gehen wollen. Viele Fragen sind absolut wundervoll, und das sind auch eure Antworten. Die Leute haben reale Angst davor, selbstverantwortlich zu sein. Denn dies war Teil der Matrix der Angst, man hat uns das eingeträufelt, um uns abhängig zu machen.

Dies wird gefiltert durch unser mentales Selbst, dem Teil von uns, der versklavt worden ist, das Verstehen des Ewigen Herzens. Wenn wir versuchen, das mit unserem Verstand zu machen, gibt es eine Trennung. Ich wollte nur sagen, dass im Ewigen Herzen zu sein eine Erfahrung ist. Es ist ein Existieren im wer ICH BIN. Der Übergang dorthin ist nicht einfach, aber wie Heather und auch ihr anderen immer wiederholt, es ist das Herz, das in Resonanz geht. Was den Menschen hilft, die noch nicht vollständig erwacht sind oder verstehen, ist ihnen Fragen zu stellen, wie Bob vor einiger Zeit sagte. Einfach ein paar Fragen dazu stellen, wie sie sich fühlen … (unverständlich). Wohin sie gern gehen möchten – denn oft präsentieren wir die Rückschlüsse aus unseren Erfahrungen hier als ihre Resonanz. Aber das ist es nicht. Wir wissen, dass die Eingeborenen die Schiffe nicht kommen gesehen haben, weil sie nie zuvor ein Schiff gesehen hatten.

Prince (Anrufer): Danke, dass ihr mich hereinholt. Nur ganz schnell. Ich bin obdachlos, lebe in einem Unterstand. Ich möchte mein Gebäude als die ersten Gerüste eines CVAC errichten. Ich möchte einfach die ganze Struktur meines Gebäudes niederreißen, mit dem DHS (Heimatschutzministerium der USA), das uns vorschreiben will, wer hier sein darf und warum. Sie wollen, dass wir diese ganzen Arbeitsprogramme machen, um für unsere Essensmarken bezahlen zu können und solche Sachen. Ich möchte dieses System einfach starten können, mit den Menschen auf dem ganzen Planeten in Kontakt kommen, die auch hier dabei sind, und die Energie in dieses Gebäude einströmen lassen, mit den Leuten, die im Leben einfach kein Glück haben, weil es für sie keine Hoffnung gibt. Die Leute stecken fest in ihrer Unfähigkeit. Sie haben die schlimmsten Probleme. Sie sind einfach geschwächt.

Ich möchte das hier voranbringen, so schnell und kraftvoll wie möglich. Ich will, dass es ein durchdringender Wandel wird. Ich will nicht, dass es ein angsterfüllter Wandel wird. Ich glaube, viele Menschen haben Angst deswegen. Ich will, dass die Menschen sich ermächtigen. Versteht ihr? Ich habe viel zu lange so gelebt, als dass die Menschen jetzt, wo es soweit ist, Angst davor haben. Denn dies ist meine Passion. Versteht ihr mich? Dies ist die Liebe zu dem Leben, das ich lebe. Ich gebe freiwillig, jeden Tag. Wenn ich einen anderen auch geben sehe, sage ich „danke für das Geben, und danke für dein SEIN“. Ich mache das schon seit Jahren. Dieses ganze Erwachen geht schon seit Langem vor sich, für alle.

Ja, ich habe schon davor Leute von dem Wandel rund um 2012 reden hören, was auch immer – aber es ist in einer Weise passiert, die keiner kommen gesehen hat. Es hat uns aus heiterem Himmel getroffen. Wisst ihr was ich meine? Also, jeder ist hier. Jeder ist bereit vorwärts zu gehen. Ich kann uns alle dort hören und sehen. Ich möchte nur wissen, wie ich das alles voranbringen kann. Wie kann ich meine Autorität nehmen und sagen: „Das ist es. Verlasst dieses Gebäude und gebt uns unser Leben.“

Lisa: Danke.

(Pfeifen)  (Lachen)  (Klatschen)

Chris: Wundervoll.

Lisa: Gut gemacht.

Prince (Anrufer): Vielen Dank.

Chris: Ja, genau die Energie, die wir brauchen.

Prince (Anrufer): Vor einer Minute war mir noch kalt. Jetzt brenne ich förmlich. Ich kann meine Jacke ausziehen. Ich sitze vor irgendjemandes Haus. Ich weiß, ich bin wahrscheinlich laut, aber ich bin bereit. Ich möchte, dass diese Zusammenkunft endlich losgeht. Alle, die gerade in New York City sind – wir können uns treffen und darüber reden. Ich bin bereit. Versteht ihr mich? Wenn es noch einen Blog gibt oder einen Radiosender, lasst uns auch dort darüber reden. Ich bin bereit.

Lisa: Ich muss dir sagen, dass D von Removing the Shackles mir gerade die Nachricht übersendet, dass sie dich liebt. Du bist ganz nach ihrer Art. Ich glaube, sie will… (undeutlich). Heather, möchtest du mit Prince sprechen?

Heather: Hallo, Prince. Du fragst, was du tun kannst. Du möchtest dich mit all diesen Menschen zusammenschließen. Du hast dich gerade mit einem Haufen Menschen zusammengeschlossen. (Lachen) Du hast ihnen einfach gezeigt was du BIST, und diese Energie ist phänomenal. Dein SEIN ist offensichtlich. Ich würde sagen, Prince bekommt sein eigenes … (undeutlich)

Chris: Prince, ich glaube, sie wollte sagen, du sollst deinen Papierkram fertigmachen. Behalte also den Papierkram im Auge, um als „öffentlicher Dienstleistender“ (public servant) direkt in den CVAC-Branchen tätig zu werden.

Prince (Anrufer): Ich verteile sie den ganzen Tag. Ich habe heute 20 Kopien verteilt.

Chris: Wundervoll.

Lisa: Aber nicht die Courtesy Notice, davon spricht er nicht.

Chris: Ich meine, dass Papierkram auf uns zukommt, der zu dem Prozess der Einbindung als „öffentlicher Dienstleistender“ (public servant) in einer CVAC-Branche führen wird. Es ist eine organisierte Branche, um Dinge für andere Menschen zu tun. Es scheint, als wäre das etwas für dich.

Prince (Anrufer): Ja, Sir.

Lisa: Es kommt. Aus irgendeinem Grund ist die Verbindung zu Heather genau an diesem Punkt abgebrochen, was sehr schade ist. Ich möchte dir wirklich für deinen Anruf danken, denn deine Passion ist fühlbar.

Bob: Wo bist du, Prince?

Prince (Anrufer): Ich bin in New York City, Forum Road auf der Grand Concourse. Wenn jemand da draußen zur Verfügung steht, wenn jemand mich hören kann, flofokuz@gmail.com. Ihr könnt mich im gesamten Internet finden. Mein Name ist flofokuz. Ihr könnt mich googeln und mich finden. Ruft mich an auf jede euch mögliche Weise. Lasst uns darüber reden. Lasst uns vorwärts gehen. Jeder. Auf geht`s.

Lisa: Warum gehst du nicht auf meet-up.com und bekommst ein Meet-up in deiner Nähe? Oder legst ein paar Hinweise in den lokalen Cafés aus und solche Dinge? Zusehen, ob du nicht eine Gruppe zusammenbekommen kannst.

Prince (Anrufer): Ich will einfach alles in Ordnung bekommen. Ich möchte all diese Informationen bekommen, so dass ich buchstäblich ein Curriculum darüber machen kann und einfach damit beginnen kann, Menschen zu lehren, wie sie hinaus gehen und ihre Wünsche, ihre Manifestation ihrer Energie auf der ganzen Welt durchsetzen können.

Lisa: Heather, bis du zurück?

Heather: Ja, da bin ich wieder. Prince, du bist genial.

Prince (Anrufer): Danke, danke. Das ist, was ich sagte, als ich euch gestern zugehört habe. Du bist einfach ein unglaublicher Engel. Ich liebe euch, Leute.

Lisa: Du wurdest plötzlich ausgeblendet, als du gesagt hast: “Ich denke, Engel müssen…” …

Heather: Ich denke, Prince wird eine Energie SEIN, die wirklich ein Auslöser für viele andere ist, also Prince danke. Macht weiter mit SEIN. Macht weiter mit TUN. Es gibt Werkzeuge dort draußen. Wir halten sie transparent für alle, aber sie wissen, was mit ihnen schwingt. Also, statte dich mit allem aus, wovon auch immer du denkst, dass es mit dir schwingt, und mittlerweile sind weitere Werkzeuge auf dem Weg.

Prince (Anrufer): Ich muss Autorität haben. Seht ihr, was ich sage? Ich muss in der Lage sein diese Menschen verstehen zu lassen, dass sie auf dieses alte System nicht hören müssen. Ich ziehe Dollars aus meiner Tasche und sage ihnen, dies ist verschwunden. Das ist jetzt eine Illusion. Wir müssen unter einem neuen System arbeiten. Sie sagen: “Oh, was ist das? … Das ist  Kommunismus.“ Ich darauf: “Bruder, stop. Was willst du? Erzähl es mir. Schreib es auf und lass uns vorankommen.” Das ist die Art von Autorität, die ich brauche. Ich möchte, dass sie in der Lage sind, es mit einfachen Worten oder einem Video anzuschauen. So habe ich mir diese Animationen vorgestellt. Wie der Mann, der die CVAC Visualisierung gemacht hat. Ich liebe es. Das ist genau, wie es sein sollte. Das ist genau so, wie die Regierung ersetzt werden sollte.

Wir müssen für alles auf höchster Ebene zuständig sein. Meiner Ansicht nach wird es sein, als hätte man ein Gebäude. Ich habe ein CVAC, nicht wahr? Jeder kann überall hereinkommen und sagen: “Ich brauche ein Zimmer. Ich brauche dieses oder jenes.” Genau wie ihr Leute sagt, geh hinein, kommt herein, nehmt  es und geht. Ich weiß, dass es Sorge darum gibt, wie man sich registriert und all dies und das und wie wir wirklich sagen können, das ist unsere Autorität. Haltet es jemandem vors Gesicht; etwas, das sie berühren und fühlen können. Etwas, dass sie sagen können: “Das ist es. Okay. Los geht`s.”

Bob: Prince? Ich möchte nur ein Wort verändern. Ersetze Autorität durch Dienst. Okay?

Prince (Anrufer): Ah, Dienst. Das ist aber kein Wort, das die Menschen verstehen. Ich möchte, dass sie verstehen, dass die Veränderung des Paradigmas von Autorität zu Dienst ist. Richtig?

Bob: Richtig.

Heather: Nun, dann SEI dieser Dienst.

Prince (Anrufer): Okay. Ich habe keine Ressourcen. Ich bin obdachlos. Ich bin unter einem System, wo ich wirklich an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit sein muss, aus welchem ​​Grund auch immer. Sie geben mir Essensstempel auf eine Karte. Das ist, warum ich nicht überall auf einmal sein kann und ich nicht alles auf einmal tun kann. Ich möchte entweder aus dem System raus oder so etwas. Ich muss in der Lage sein zu arbeiten.

Heather: Die Werkzeuge, die du brauchst, kommen zu dir. Eigentlich hast du schon ein großes, es ist deine Stimme. Sie ist schön, deine Stimme, mit deiner Energie. (Lachen)

Bob: Das wollte ich gerade sagen (Lachen).

Heather: … Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wie Angst sich anfühlt. Wenn ich sie jemals wieder haben würde, dann wärst du einer der Jungs, die ich im Raum haben wollte, um mir zu helfen, sie loszuwerden.

Prince (Anrufer): Ich sitze jetzt gerade außerhalb von jemandes Haus, in der Dunkelheit, in der Kälte, mit einem Laptop-Computer, einer Tasche voll mit meiner ganzen Ausrüstung. Ich mache Musik, Fotografie, Mode, einer Tasche voll mit einer Ausrüstung im Wert von vielleicht $ 5000. Dies bin ich, furchtlos, draußen, in der Kälte. Ich bin obdachlos. Ich habe nichts, wo ich hingehen könnte. Verstehst du mich? Aber ich bin bereit, dies voranzubringen. Ich habe unter dem System gearbeitet, versucht, Geld damit zu verdienen, Menschen ihr Leben zu verkaufen. Ich nehme ein Video oder eine Aufnahme von ihnen, und im Grunde verkaufen ich sie ihnen zurück, ein kleines bisschen bemalt. Also, ich habe unter dem System gearbeitet, und jetzt möchte ich mich verändern. Ich will dies zum Laufen bringen, Baby. Das ist es. Also, ich brauche euch Leute, um mir einfach diese ganzen Informationen zu schicken. Ich möchte an der Spitze dieses Durchsickerns von Informationen sein. Nehmt mich auf als Trustee oder so etwas. Ich möchte auch in diesem Raum mit  euch sein, wenn ihr diese Schlachten an vorderster Front schlagt. Dort will ich sein. flofokuz@gmail.com.

Lisa: Alle Werkzeuge, die durchkommen, gehen gerade nach oben auf die OPPT-in.com Website für jedermann, sobald Heather und der Rest der Treuhänder diese zur Verfügung stellen.

Prince (Anrufer): Richtig, natürlich, natürlich.

Lisa: Das ist der beste Ort, um ihn im Auge zu behalten.

Prince (Anrufer): Okay, ich verstehe.

Heather: Danke, Prince.

Prince (Anrufer): Ich danke euch, Leute, so sehr. Ich schätze euch, Mann. Ich werde gehen und einen Platz finden, der warm genug ist zum Entspannen und zu meditieren. Vielen Dank, Leute.

Heather: Danke, Prince. All meine Liebe.

Bob: Danke, Prince.

Chris: Pass auf dich auf.

Prince (Anrufer): Liebe und Frieden für alle. Hey, noch eine Frage, tut mir leid. Der Mann mit dem Akzent, bist du derjenige, der das Lied am Anfang des Films singt, (Prince singt): “tough days, rough nights, go home and hammered, dah duh dah”? Ich liebe diesen Song.

(Lachen)

Lisa: Ich glaube nicht, dass irgendjemand in dieser Show dieses Lied singt.

Heather: Überall sind die Menschen überdreht. Ich liebe diesen Kerl. Er ist eine Bombe. Ich liebe seine Energie. Er kann den Teil machen. Wow. Danke, Prince.

Prince (Anrufer): Danke, Jungs. Alles klar, ich bin hier raus, nächster Anrufer. Danke.

(Lachen)

Lisa: Ich denke, mit dir hören wir auf dem Höhepunkt auf, Prince. Ich bin nicht sicher, wie lange wir hier noch weitermachen. Dank an alle, die angerufen haben. Dank an alle, die zuhören und Dank an alle, die zuhören und im Chat-Raum teilnehmen. Vielen Dank an alle mit ihren Fragen. Leute, es war eine erstaunliche Reise, und es bleibt eine erstaunliche Reise. Es entwickelt sich ständig weiter und wächst. All euer TUN und SEIN wird der Dynamik hinzugefügt. Es ist eine schöne Sache. Das ist es wirklich. Wir fühlen uns so geehrt, mit euch allen verbunden zu sein, und in der Lage zu sein gemeinsam daran teilzunehmen, ist so ein Geschenk. Heather hat Recht. Wir könnten es selber tun, aber es macht so viel mehr Spaß mit euch allen. Das ist die schönste Fahrt meines Lebens. Dies ist es, auf was ich schon lange gewartet habe. Ich weiß, ihr fühlt euch alle so… (Lachen)

Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir fragen, was kommt als nächstes? Drei Monate lang hieß es: “Oh mein Gott! Was kommt als nächstes? Was könnte dieses toppen?” Doch etwas toppt es immer. Wow! Begleitet uns nächste Woche wieder, am Montagabend für die USA und Dienstagnachmittag für Australien, in der OPPT-IN-Show und gleichzeitig nächste Woche in der „The Collective Imagination Show“.. Wir hoffen, sofern es Heathers Zeit ermöglicht, dass die Dokumentation, die für diese CVACs gebraucht werden, auf der OPPT-IN Website online sein werden. Also beobachtet diesen neuen Bereich der Website, die sich entwickelt, „Treason Tracker“ (Verratsaufspürer) oder wie auch immer sie am Ende genannt wird. Wenn ihr an der Unterstützung einer der Personen, die auf dieser Seite erscheinen, teilnehmen wollt, ist das der Ort, es zu tun. Die Dokumente werden dort sein. Was gibt es sonst noch zu erwähnen? Die neuen Versionen der Courtesy Notice werden auch online sein. Es werden mindestens vier sein, gegebenenfalls fünf.

Chris: Es gibt auch die Audio, wo Scott und ich eine ganze Reihe von Anfragen durchgehen, die dort sein werden. Es wird wahrscheinlich auch ein zusätzliches Audio geben, in dem über die neuen Courtesy Notices gesprochen wird.

Lisa: Okay, großartig. Alles klar, ich denke, das ist die ganze Hausarbeit. Heather, vielen Dank, dass du hier wieder  teilgenommen hast. Ich weiß, es muss so um die 4 Uhr früh für dich sein.

Heather: Ja, das war es wert, vor allem der letzte Anrufer.

Chris: Wir werden die ganze Nacht auf sein.

Lisa: … Danke, Prince. Okay, ich werde bald wieder mit euch allen sprechen.

Heather: Okay, gute Nacht.

(Alle verabschieden sich.)

ENDE der Show

Quelle: http://wirsindeins.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s