Unsere andere Geschichte: Teil 3 – Dies geht uns alle an!

Gepostet am Aktualisiert am

von Udo Pelkowski

(original auf WirSindEins)

Ihr erinnert Euch an die Geschichte der beiden Japaner, die 2009 an der italienischen Grenze zur Schweiz mit Goldanleihen im Wert von 134 Milliarden US$ verhaftet wurden? David Wilcock hatte von ihnen in seinem Internet Epos Finanz Tyrannei berichtet. Dies war das erste Mal, dass Bilder von Goldanleihen in dieser Höhe von der Presse erwähnt wurden.

Wegen dieser und einer weiteren Billionen US$ Klage, welche Neil Keenan in Amerika erhoben hatte und die durch Benjamin Fulford und David Wilcock im Internet verbreitet wurden, erhielten beide Morddrohungen

Im dritten Teil meiner Aufsatzreihe: Unsere andere Geschichte, möchte ich die Ergebnisse der Untersuchungen, die Jean-Piere van den Berg und ich zusammentrugen als wir im Jahre 2009 von Schatzsuchern auf den Philippinen kontaktiert wurden, die uns 100.000 US$ Goldanleihen zum Kauf anboten. David Wilcock hatte in seinem Internet Epos Finanz Tyrannei bereits einen Teil davon erwähnt. David hatte in seinem Internetwerk Finanz Tyrannei teilweise aus amerikanischer Sicht  die Hintergründe beleuchtet. Jean-Piere und ich gingen bei unseren Untersuchungen aus europaeischer Sicht vor. Insbesondere die Geschichte des 20 Jahrhunderts haben wir genauer betrachtet. Ich als Deutscher habe mich insbesondere mit der deutschen Vergangenheit auseinander gesetzt. Ich möchte in diesem Aufsatz schonungslos die Ergebnisse unserer Nachforschungen mitteilen. Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass unsere Weltwirtschaft im Hintergrund von verantwortungslosen Kriminellen geführt wird.

Ich möchte in diesem Aufsatz die Skrupellosigkeit der Großbanken, insbesondere deren Drahtzieher hervorheben, welche nicht nur die beiden großen Kriege des 20 Jahrhunderts zu verantworten haben, sondern hinter fast allen Kriegen der letzten Jahrhunderte stehen. Das Banken-Kartell der Kabale (Illuminati).

Kurz nach dem Anschlag auf das World Trade Center in New York am 11. 9. 2001 boten mir Schatzsucher auf den Philippinen eine gewaltige Menge an Palladium an. Sie berichteten mir von einen Schiffswrack, das in der See vor Mindanao, im Süden der Philippinen, in den Wirren des II Weltkrieges gesunken war. Nach ihren Aussagen handelte es sich um ein amerikanisches Kriegsschiff dessen Namen sie nicht kannten. Sie hatten einige Metallproben bei sich und belegten den Fund mit Fotos. Nach ihren Aussagen wurden mehrere tausend Palladiumbarren aus dem Wrack geborgen. Jeder Baren hatte ein Gewicht von 217 Kg und die Aufschrift: Pd 106 4 – 40. Außerdem machten sie darauf aufmerksam, dass mehrere Dutzend weitere Boxen aus dem Wrack geborgen wurden. Sie zeigten mir Fotos der Boxen. Die Boxen hatten das Wappen einer amerikanischen Waffengattung mit der Aufschrift U 235. Ich wollte dem keinen Glauben schenken. Wieder zu Hause, informierte ich mich im Internet. Palladium Pd 106 4 – 40und U 235. Weitere Informationen im Internet ergaben, dass man mit diesem Material Atombomben bauen kann. Hier das Original in Englisch.http://en.wikipedia.org/wiki/Uranium-235

Nach dem 11. 09. 2001 wurde in den Zeitungen berichtet, dass Terroristen möglicherweise eine Atombombe zünden würden, sollten sie an den benötigten Material herankommen. Auf der Insel Mactan in der Provinz Cebu liefen Schatzsucher herum und boten Palladium und U 235 zum Kauf an. Ich ging zur Polizei und meldete den Vorfall. Der höfliche Polizeibeamte, dem ich meine Meldung anvertraute, beruhigte mich mehrmals damit, es seien ja nur Schatzsucher. Das diese Möglicherweise atombombentaugliches Material anboten lies den Polizeibeamten unberührt. Ich wollte den Vorgang vergessen, zumal eine Feinunze Palladium bei 1.100 US$ lag. Mehrere tausend 217 Kg schwere Baren. Die Summe ging mir immer wieder durch den Kopf. Es wären viele Milliarden


US$ gewesen. So etwas konnte es nicht geben. Also ließ ich es dabei. Spätere Nachforschungen ergaben, dass der Palladiumpreis im Jahr 2002 von vorher 1100 US$ per Feinunze auf unter 300 US$ fiel. Hatte man einen größeren Abnehmer gefunden? Heute benötigt man Palladium in der Elektronikindustrie. Es wird auch für Schmuck und Münzen verwendet. Warum solche Mengen an Metall, darunter Gold und andere Metalle wie Palladiums während des II Welgkrieges nach den Philippinen kamen, wird in dem Internetbuch Finanz Tyrannei beschrieben. Aber wozu benötigte man in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Palladium, wenn man keine zukünftigen Pläne damit hatte?

8 Jahre später, 2009 kamen Schatzsucher und boten Jean-Piere 100.000 US$ Goldanleihen zum Kauf an. Da J.P. und ich eng befreundet waren und uns häufig über die Beweggründe der Illuminati unterhielten und uns spirituell austauschten, informierte er mich sofort, als ihm der Inhalt der Box, die man ihm zum Kauf anbot, bewusst wurde. Sein Anruf erweckte meine Neugierde und ich war in wenigen Minuten bei ihm. Wir wohnen Beide auf der kleinen historischen Insel Mactan in der Provinz von Cebu. Der Inhalt der Baby Box, wie die Schatzsucher die Box nannten, hatte es in der Tat in sich.

Es befanden sich 2 Bündel mit je 100 Stück. 100.000 US$ Goldanleihen darin und 7 Messingplatten an Informationen.

Wir baten die Schatzsucher uns die Box über Nacht zu überlassen. Wir machten Fotos und kopierten die Messingplatten um diese besser lesen zu können. Erstaunliche Informationen über die Finanzierung des II Weltkrieges und der Enteignung des amerikanischen Volkes wurden uns in den darauf folgenden Tagen bewusst. Es steckte System hinter der ganzen Sache. Nicht nur das die Geldscheine aussahen als seien sie echt. Sie hatten Wasserzeichen, waren alle nummeriert und gebündelt. Wer immer solche Banknoten hergestellt hatte, war perfekt in der Herstellung. Es gibt auf den Philippinen viel Falschgeld. Wir haben solche Imitationen vorher gesehen. Sie alle waren ohne übliche Wasserzeichen, schlechtem Papier und auch die Farbabstimmung ist ungenau. Aber diese 100.000 US$ Goldanleihen waren perfekt und ohne jeden Makel.

Am folgenden Tag gaben wir die Box mit Inhalt zurück. Wir teilten unsere Ergebnisse der vergangenen Nacht mit den Schatzsuchern. Die Banknoten wurden in einer Stückzahl von genau 42.000 Stück 1934 hergestellt und ergaben 4,2 Milliarden US$. Genau den Betrag, den die Privatperson J. P. Morgan 1942 für die Einzahlung von 3.197 Metrischer Tonnen Gold in Fort Knox Kentucky, einem Depot der US Treasury, bekam. Vorab wurde nach der großen Rezession 1931 alles Gold, das weltweit in Besitz von amerikanischen Staatsbürgern war per Gesetz (Gold Bann) beschlagnahmt. Keiner Privatperson innerhalb Amerikas, wie allen Amerikaner weltweit war es erlaubt mehr als 100 US$ in Gold zu besitzen. Vor der Konfiszierung wurde der Goldpreis von 35 US$ per Feinunze auf 21 US$ herabgesetzt.  Der Goldpreis wurde nach der Einzahlung durch J. P. Morgan für weitere 33 Jahre weltweit auf demselben Preisniveau gehalten. Exakt der Laufzeit, die in dem Vertrag, welches die US Regierung mit J. P. Morgan ausgehandelt hatte. Wenige Tage vor Ablauf der 33jährigen Frist wurde der Gold Bann in Amerika geliftet. Der Goldpreis schnellte danach auf bis zu 2.000 US$ per Feinunze. Wir baten die Schatzsucher darum ihren Fund als Finder zu deklarieren und ihn wegen des enormen Wertes an den/die Eigentümer zurück zugeben. Er/sie war(en) ja namentlich in den Verträgen, die auf den Messingplatten geprägt waren ersichtlich. Die Finder waren bereit ihren Fund an den/die Besitzer zurück zugeben. Um ihre Anonymität zu gewähren, konsultierten wir einen Notar, der bis heute die Namen und Adressen aller Beteiligten aufbewahrt. Was im Grunde geschah wurde durch Steve Beckow der Welt mitgeteilt und ebenfalls an David Wilcock weitergegeben. In den Artikeln:

Beweise, die die neuen Behauptungen von David Wilcock Bekräftigen

Schatz auf dem Meeresboden gefunden

Udo fährt mit der Geschichte des philippinischen Schatzes fort.

könnt ihr den Verlauf entnehmen. Ich möchte mich in diesem Aufsatz mehr auf die Informationen begrenzen, welche bisher nicht veröffentlicht wurden, oder noch nicht in diesem Zusammenhang.

Als Steve Beckow die ersten Fotos von mir veröffentlichte, warnte David Wilcock am 2. Januar 2012 Steve Beckow, sich mit der Veröffentlichung meiner Fotos in großer Gefahr gebracht zu haben, da diese als sichere Fahrkarte ins Jenseits galten. Leider wurde Davids Warnung durch die Morde an David Hutzler und seinen 8 jährigen Sohn Mackie, die beide am 6. Januar 2012 in ihrem Haus verbrannten, bestätigt.

Tough Assignment and David’s Latest on Divine Cosmos

Die US Treasury behauptet, dass die 100.000 US$ Goldanleihen nur zur Verwendung und für den Handel zwischen Banken gedruckt wurden und die auf 42.000 Stück limitierten Goldanleihen niemals amerikanischen Boden verlasen haben. Der Fund der 100.000 US$ Goldanleihen der Serie von 1934 wurden in einem Wrack in Mindanao geborgen. Die Philippinen feiern noch heute ihre inoffizielle Unabhängigkeit von Spanien 1898. Danach waren sie bis 1946 offiziell Teil (Kolonie) der USA!? Sind sie das einzige Land, das seine Unabhängigkeit von einer weiter zurückreichenden Kolonialmacht feiert oder sind sie überhaupt unabhängig von den USA? Sind die USA unabhängig von England? Die Queen geht symbolisch einen Schritt vor dem amerikanischen Präsidenten, der ihr folgt. Gleichrangige Staatsoberhäupter verhalten sich nicht so. Sie gehen auf gleicher Höhe.

Wie dem auch sei. Aus der beigefügten Messingplatte General Bond geht hervor, das am 8. August 1934, nur 6 Tage nach dem  Tod des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg die Länder Groß Britannien, Belgien, Frankreich, Holland, dem (neutralen) Schweden, der (neutralen) Schweiz, NAZIDEUTSCHLANDS  und der Regierung der USA sowie Bankern, verschiedene Verträge, einer davon, der sogenannte EXPERT PLAN in Höhe von 25.000.000.000 US$ in Gold vereinbart wurden.
Die Steuereinnahmen der USA lagen 1934 mit etwa 200 Millionen Einwohner bei lediglich 759 Millionen US$. Die Summe von 25 Milliarden US$ ist fast das 33 Fache des Steuereinkommens der USA in 1934. Im Jahre 2007 waren die Steuereinnahmen bei 300 Millionen Einwohnern in den USA bei 5,6 Billionen US$. Man nehme diese Summe mal 33 zum Vergleich.

Reichspräsident von Hindenburg war gerade 6 Tage verstorben, als Reichskanzler Hitler sich noch am 2. August zum Führer ernannte und die Kontrolle über die Wehrmacht übernahm. Die angeblichen Gegner des Faschismus eilten in nur wenigen Tagen am 8 August 1934 zusammen um einen Handel mit NAZIDEUTSCHLAND zu schließen! In nur 5 Jahren wurde die durch den verlorenen I Weltkrieg und den darauf folgenden Wirren zerfallene Nation zu einer führenden Wirtschafts- und Militärischen Weltmacht, durch den Expert Plan hochgewirtschaftet. Fähig einen langjährigen Krieg (II Weltkrieg) zu führen, finanziert durch die angeblichen Gegner. Die Kosten dieses Unternehmens (II Weltkrieg) dürften unsere Vorstellungen übersteigen. Auch hätte es nie zu dem berüchtigten Holocaust kommen können, hätten diese skrupellosen, gierigen und machthungrigen Kabale (Illuminati) NAZIDEUTSCHLAND ihre Unterstützung versagt!

Vertrag von Versailles:

    

In jeder Masterbox befand sich eine Rolle mit dem Vertrag von Versailles auf den sich die Vertragspartner bezogen haben. Es wäre nichts falsches daran, wüsten wir nicht das es einem Plan gab, über welchen man mit Hilfe dreier Weltkriege eine Neue Weltordnung schaffen wollte. Die eigentlichen Verursacher dieser und anderer Verbrechen verstecken sich hinter den Großbanken und multinationalen globalen Groß-Firmen. Sie geben sich für die durch sie verübten Verbrechen sogar Globale Immunität. In Deutschland wird jeder als Antisemit verschrien, sollte er die Machenschaften dieser Großbanken und deren EIGENTUEMER bloßstellen.

Wie durch David Wilcock beschrieben, wurden bereits 1928 Federal Reserve Bonds vergeben. Auch Jean-Pierre und mir wurden Fotos dieser 1928er Serie einer kompletten Masterbox mit 12 Babyboxen von den Schatzsuchern zugespielt um ihre Funde zu belegen. Es handelt sich in diesem Fall um 12 Boxen mit je 250 Stück; 1 Milliarde US$ Staatsanleihen mit einem totalen Wert von 12 X 250 Milliarden US$ oder insgesamt 3 Billionen US$ von 1928.

  

Auch hier wieder der Vertrag von Versailles. Man bedenke 3 Billionen US$ von 1928. Nimmt man die Steuereinnahmen der USA von 1934 zum Vergleich, sind dies mehr als 3.952 Jahre Steuereinnahmen der USA im Jahre 1934.  Im Verhältnis zum Jahr 2007 würde es eine Summe von 22.131.200.000.000 US$ ausmachen oder 22 Billiarden 131 Billionen US$. OHNE ZINSEN! Wer die Fotos von den Mengen an US Treasury Bonds in David Wilcocks Finanz Tyrannei gesehen hat, dazu die ungeheuren Mengen an Gold, bekommt eine Vorstellung davon, welche Summen in dieser geheimen Wirtschaft hinter unseren Rücken angehäuft wurden.

Kurz nachdem Steve Beckow meine Fotos veröffentlichte, bekam ich eine E-Mail aus Manila. Eine Person dessen Namen ich noch nicht nennen möchte, machte mich darauf aufmerksam im Kontakt mit einer weiteren Person zu sein, dessen Namen mir ebenfalls bekannt ist, ich aber noch nicht benennen möchte. Es wurden bereits unschuldige ermordet und ich möchte niemanden einer Gefahr aussetzen. Ich selber bin geschützt! Als ich das Zweite Mal Steve Beckow anschrieb ging mir Steves Antwort auf meinen ersten Brief durch den Kopf. Er schrieb mir: “Udo, die Welt ist noch nicht bereit”! Ich dachte: “dieses Mal ist sie bereit” und schaute auf meine Computeruhr. Es war 11:11 abends! Ich wusste von der Gesetzmäßigkeit der Synchronizität, der Sprache unsere Seele und der Engel. Ich habe in meiner Serie: Alles im Universum ist Schwingung über Synchronizität berichtet. Es war also kein Zufall! Noch in der gleichen Nacht gingen die Fotos um die Welt. Ein Rap Video, welches die Fotos zeigt, wurde noch am selben Tag in YouTube gestellt.

Steve Beckow befragte “in einer Stunde mit einem Engel” am Tag darauf Erzengel Michael, der die Sicherheit von Jean-Pierre und meiner Person bestätigte. Die Bestätigung von EEM wurde mir und Jean-Pierre durch meinen Kontakt in Manila ebenfalls geschickt. Nachdem ich der Kontaktperson in Manila bestätigte, dass ich keineswegs an einem Zufall glaubte, der die Schatzsucher zu uns führte, sondern an Bestimmung, dem ewigen gültigen Gesetz der Resonanz, wurde dies der Türöffner zu weiteren Enthüllungen. Man teilte mir mit, dass hinter dem Decknamen “White Spiritual Boy” ein damals 72 jähriger Gentleman, der ehemaligen rechten Hand von Ferdinand Marcos, als Unterzeichnungsberechtigter vieler Bankkonten in aller Welt steht, die den Kodenamen “White Spiritual Boy” tragen. Er wurde mir in einer Email als Moneypulator (Geldmanipulator), Finanzguru, Banking Wizard (Bankenmagier) und Geldhistoriker beschrieben; Ein White Knight (Weißer Ritter) und Gold Experte, der Person, die Informationen an Benjamin Fulford über das philippinische Gold gegeben hatte. Anfang dieses Jahres lernte ich dann meine Kontaktpersonen in Manila kennen und erhielt die Möglichkeit Fragen bezüglich der 100.000 US$ Goldbonds zu stellen wie auch zu den versenkten Kriegsschiffen mit Gold und anderen Edelmetallen an Board und erhielt erstaunliche Antworten. Ich möchte anmerken, dass die Personen, die ich in Manila traf sich für NESARA und dem Überflussprogram aussprachen. David Wilcocks Behauptungen zu den riesigen Goldvorkommen auf den Philippinen wurden bestätigt, ebenfalls über die Existenz zahlreicher Bankkonten in astronomischer Höhe. Mir wurden noch vor der vollständigen Veröffentlichung des Internet Epos von David Wilcock Finanz Tyrannei Hinweise zu verschiedenen Webseiten, die auch Wilcock erwähnt hatte, gegeben. Ich hatte diese mit Arameus dem Betreiber dieser Webseite “Wir sind eins” mitgeteilt. Außerdem wurde mir von dieser Seite auch die Echtheit der 100.000 US$ Goldbonds bestätigt!

Es gibt Wohlstandsfonds, die NESARA und anderen ähnlichen Projekten dienen. Ich möchte mein teilweise direktes Wissen dem Leser mitteilen. Wir werden sehr bald Zeuge dieses Umbruchs in unserer globalen Gesellschaft werden. Es ist an der Zeit zu erkennen, dass wir permanent von unserem göttlichen Erbe durch Lug, Betrug und Mord ferngehalten wurden. Es wird immer mehr davon berichtet, dass die USA von einer finsteren Machtelite regiert wird. Das dies nicht nur für die USA gilt, sondern auch in  unserem eigenen Land der Fall ist, sollte dem Leser nicht schockieren. Es liegt mir fern überhaupt jemanden zu schockieren. Was wir er(kennen) fürchten wir nicht länger. Die Umbrüche werden kommen. Die unsagbaren Fakten hinter den Motiven der Kabale (Illuminati) sind schrecklich. Lassen wir es gut sein und konzentrieren wir uns darauf unseren erwachenden Brüdern und Schwestern beizustehen, indem wir ihnen ihre Furcht nehmen, damit auch sie sich auf den Aufstieg und damit der Befreiung von der Sklaverei durch die Kabale befreien können. Es gibt gewaltige Bankkonten und Goldreserven, die der Menschheit gestohlen wurden und zurückgegeben werden sobald das Goldene Zeitalter sich manifestiert. Habt Vertrauen in die Zukunft, bewahrt Ruhe wenn die Veränderungen eintreten und informiert eure Freunde, Nachbarn und Familie darüber, dass die alte Weltordnung dem für alle Goldenen Zeitalter Platz machen wird.

Espavo

Quelle: http://wirsindeins.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s