11 Klassen Schule in nur einem Jahr

Gepostet am Aktualisiert am

Die Schetinin Schule

Schetinin Schule

Die Schetinin Schule befindet sich in Russland, hier kommen ganz normal Kinder her die sehr viel Stoff in einer sehr kurzen Zeit verinnerlichen.  Ein 13 Jähriger Junge unterrichtet bereits in seinen jungen Jahren andere Kinder, die teilweise sogar älter sind als er. Diese Schule hat erzielt weltweit die besten Leistungen.

Hier nun ein Interview mit dem Jungen.

Schetinin - 0

Wie alt bist Du?
– 13 Jahre.

Du bist Schüler oder?
– Ich bin Student… Zweites Semester einer russischen Universität. 

Welche Fachrichtung studierst Du?
– Ich studiere Sozialpädagogik und Psychologie.

Wann hast Du deine Hochschulreife abgeschlossen?
– Mit 11 Jahren.

Wie lange hast Du dafür hier auf dieser Schule gelernt?
– Ich bin mit 10 Jahren hierher gekommen.

Und in einem Jahr hast Du Schule beendet?
– Ja, in fast einem Jahr.

Du hast eigene Schüler die Du hier unterrichtest?
– Ja. Der jüngste Schüler heißt Sinegori. Es ist angenehm mit jüngeren zu arbeiten, weil sie aufrichtig sind. Sie geben sich wie sie sind.

Und wie nehmen deine Schüler sich auf?
– Wer zum ersten mal hier ist und mich sieht, wundert sich sehr, wie das sein kann…

Das man ihnen solch einen Lehrer vorsetzt?! So einen blauäugigen und einen wie sie selbst?! 😉
– … Ja… 🙂

Doch später verstehen sie, dass du etwas mehr weißt wie die anderen…
– In meiner Gruppe beispielsweise versteht Sinegore sehr gut in Mathematik und Physik. Peter, 8 Jahre jung, versteht sich sehr gut in Chemie. 

 

 

Dieser Unterricht ist völlig anders, als das was uns bekannt ist. Die Kinder können sich hier frei bewegen und niemand ist zu irgendwas gezwungen. Das wichtigste dabei ist, das deren Handhabung keinerlei Härte gleicht.

Diese Schule teilt nicht auf in wissende und unwissende Kinder. Hier sind alle Eins.

Wenn man die Kinder in den Klassen beobachtet, ist es nicht leicht herauszufinden womit sie sich gerade beschäftigen. Die Kinder sitzen teilweise mit mehreren zusammen und unterschiedlichem Alter, an einem Tisch. Vom ruhigen lernen fehlt hier jede Spur.

 

Auf die Frage was hier im Moment passiert, antwortet Michael Petrowitsch Schetinin folgendes:

Schetinin - 1„In dieser Schule geschieht hauptsächlich der Versuch uns zu treffen. Wenn das treffen gelingt, so können sie die Aufgaben lösen, in 10 Tagen den Stoff der ganzen Mittelschule in Mathematik zu erfassen. Das bedeutet also 11 Klassen Mathematik- Wissen in nur 10 Tagen zu verinnerlichen.

Diese Aufgabe derzeit ist gestellt! Dies passiert hier gerade mit den Schülern, die es schaffen sich mit anderen zu treffen, die dieses Wissen bereits haben. Dies hängt von offenen unabhängigen Verhältnissen ab.

Wenn die polaren Strukturen (Energien) in Berührung sind, wird Wissen übergeben. Dies kann man auch beobachten wenn Menschen verliebt sind. Sie verstehen sich fast ohne Worte. Kaum sagt der eine was, hat der andere Partner es bereits aufgenommen. 

Wir sorgen dafür dass hier alle frei und interessiert bleiben. Hier dürfen die Kinder in Ruhe alles fragen, jederzeit aufstehen und sich bewegen. Es ist wichtig, dass das gute Verhältnis untereinander bewahrt bleibt. Es ist sehr wichtig, dass das Kind ein gutes Verhältnis zu den Lehrern hat und auch andersherum.

Damit nehmen wir Bremse raus, hier gibt es auch keine Alterstrennung. Wir machen hier keinen Altersunterschied. Für uns ist das sehr wichtig. Lehrer und Schüler sind auf einer Ebene. Ihre Aufgabe ist die Weitergabe von Wissen in 10 Tagen, auf einer Art und Weise, so dass die Schüler auch das Wissen weiter geben möchten. 

Hier ist es wichtig dass alle sehr lebhaft sind. Alle sind offen und konzentriert. Hier gibt es so etwas nicht, dass jemand steif auf seinem Stuhl, wie eine Mumie sitzt. Sie sind und sie reagieren aktiv. Dabei ist es sehr wichtig, die Gedanken nicht zuzulassen, dass sie etwas nicht wissen.

Wenn ein Lehrer etwas erklärt und dabei denkt dass die anderen es nicht wissen, werden die Schüler bei solch einem Lehrer auf Dauer nichts behalten. Das wichtigste ist das gemeinsame Treffen auf der Ebene der Aufgabenlösung. Das lernen geht dann von ganz allein.

Damit man nicht die Aufmerksamkeit auf das Auswendiglernen lenkt, muss man sich auf der Aufgabenlösung bewegen. Man muss auch die Gedanken von dem Lernen abwenden und auf die Aufgabenlösungen ausrichten. Durch die Leichtigkeit der Aufgabenlösung, geht die Unterscheidung von Schüler und Lehrer verloren.

Alle sind Unterstützer bei der Aufgabenlösung und dabei wird das wichtigste Wissen aufgenommen. Es ist praktisch wie die Wiedererinnerung vom Vergessenen. Der Mensch weiß alles!

Es ist sehr wichtig, dass das, was sie machen, unabhängig von den umgebenen Menschen ist. Sie lernen auch nicht für sich allein, dass ist auch sehr wichtig. Sie verstehen dass sie es beherrschen müssen, damit sie es weiter geben können.  

Wenn sie etwas lernen, dass lernen sie mit Zuversicht, der mit ihnen arbeitenden Menschen, damit sie das Bewusstsein, die Ziele und Gedanken anderer verstehen. Damit ist nicht die Mathematik wichtig, sonder der Mensch, der die Mathematik begreift. Dann ist die Mathematik nicht seiner Selbstwillen, sonder die Bewegung dadurch zur Erkenntnis entscheidend.

Diese Aufgabe ist notwenig für den Menschen, für das Weltbild und für die Heimat. Und je höher das Motiv, desto schneller der Prozess der Wissenserkenntnis. Hier muss eine Stimmung der Aufrichtigkeit sein.

Hier darf es keine Beleidigung und keine Furcht geben. Hier werden Spannungen aufgelöst und das Wort „so nicht“ oder „nicht so“ entfällt hier unweigerlich. Auf diese Weise funktioniert das und wenn wir es so betrachten, sind das alles Beigaben. Dann befindet man sich im Fluss, man fühlt keine Unwissenheit und ohne Hindernisse bewegt man sich schnell an Ziel.   

Unsere Ahnen hatten keine schlechten Wörter für jegliche Einwirkungen. Das nicht gute hatte keine Bezeichnung. Es existierte nicht! Darauf soll man sich nicht ausrichten. Deshalb ist der Wortschatz derjenigen die mit ihnen arbeiten sehr tiefgründig. Es gibt keine verwirrende und ablenkende Wörter von Gedanken. Die Wörter sind mit bedeutsamen Gefühlen erwärmt.  Alles hier hat seine Bedeutung. Wenn alles erfüllt ist, dann ist die Aufgabe gelöst.“

 

 

Weiter geht mit Anna:

Schetinin -2„Ich heiße Anna, bin 15 Jahre jung und komme aus der Stadt Schelegorsk. Ich habe 1999 aus einem Film von der Schule erfahren, da habe ich mich entschieden hierher zu kommen.“

Bist du schon lange hier?
– Schon seit dreieinhalb Jahren.

Dann hast Du davor auf einer normalen Schule gelernt?
– Ja, 6 Klassen habe ich dort beendet.

Wie groß ist der Unterschied, zwischen der 6. Klasse einer normalen Schule und so gesehen die 7. Klasse hier?
– Ein sehr großer Unterschied. Es ist so gekommen dass ich hier nach einem Jahr bereits 11 normale Klassen beenden konnte. Dann wurde ich von der Universität angenommen. 

Warum konntest du in deiner Heimatstadt in einer normalen Schule nicht so schnell lernen?
– Das liegt an dem ganzen Bildungssystem, welches bei uns und im Prinzip überall auf der Welt existiert. Am Anfang bin ich hierhin gekommen, damit ich einfach lernen kann. Ich dachte es wäre hier nur eine Schule und wusste kaum etwas. Mit der Zeit habe ich begriffen dass dies eine wichtige Arbeit ist. Es dient einer neuen Methode der Bildung. Ich fühle mich als Helfer und Weiterentwickler von etwas neuem.

Du hast die Schule dann also vor zwei Jahren beendet?
 Ja.

Was hast du dann weiter gemacht?
Ich wurde von der pädagogischen Universität aufgenommen.

Welche Universität ist das?
In Naberschatschuninsk

Dann sind die Studenten dort und Du bist hier?
– Ja 🙂

Und das ist in Ordnung dass du hier lernst?
– Ja.

Und jetzt lernst du gerade hier?
– Ja, im dritten Semester.

Du unterrichtest hier auch Kinder?
Ja natürlich.

 

 

Weiter sieht einen kleinen Jungen namens Wuslanf der gerade mit Freude einen Brücke säubert, als die Reporterin ihn anspricht.

Schetinin - 3Hallo Wuslanf
Hallo.

Du bist gerade verantwortlich für Brücke?
– Ja.

Wir haben gehört dass Du Mathematik liebst?
– Ja Mathematik und Physik.

Was ist uns näher, Mathematik oder Physik?
– So wie unser Verstand arbeitet, ist die Physik und näher.

Spürst Du dass es eine Verbindung der beiden Fächer gibt?
– Ja, dazwischen gibt es eine sehr starke Verbindung. Denn in der Physik werden die Rechnungen der Mathematik benötigt. So ist Physik ohne Mathematik nicht ganzheitlich. Physik und Mathematik sind Fächer zur Betrachtung unserer Welt.
Die Welt ist wie ein großer Kristall. So dienen Physik und Mathematik für das Maß mit welchen wir diesen Kristall betrachten.

Sag mal, aus mathematischer Sicht weiß ich, dass 2 mal 2 gleich 4 ist. Wie ist es aus der physikalischen Sicht?
– Aus der Sicht der Physik, wird 2 mal 2 niemals 4. Aus der physikalischen Sicht ergibt 2 x 2 = 3 274/1000. Denn wenn zwei Körper eine Verbindung eingehen, muss eine Energie entweichen. Diese Energie entsteht aus der Masse, aufgrund des Masse- Erhaltungs- Gesetzes.

Das heißt, laut Physik wird 2 x 2 niemals 4 ergeben?
– Nein, es wir niemals 4 ergeben. 

Schetinin - 4Was stellt uns bis jetzt in der Physik vor unbeantworteten Fragen?
– Unbeantwortete Fragen in der Physik… so scheint es mir, stellen die Elementarteilchen auf. Denn ihr Aufbau ist noch nicht bekannt. Die Wissenschaftler können es bislang nicht verstehen. Ein Wissenschaftler hat gesagt, so wie die Wissenschaftler es von der logischen Seite aus betrachten, um es nur mit dem Verstand allein zu erfassen, so ist es nicht möglich es zu erfassen. Hier muss man es mit dem Herzen begreifen.
Ich würde Euch gerne noch sagen, dass ich etwas habe, womit ich die Energiezentren der Menschen öffnen kann. Ich kann auch mit Bäumen oder Pflanzen reden.

Und das bringt Freude ja?!
– Ja, nachdem ich den Menschen den Energiefluss öffne, sind sie sehr fröhlich danach und möglicherweise wissen sie dann, welchen Nutzen sie anderen Menschen bringen können. 

Wann hat sich dieses Geschenk bei dir geöffnet?
– Es hat sich bei mir, nachdem ich diese Schule gekommen bin geöffnet.

Wie jung bist du?
–  Ich bin 13 Jahre jung.

Vielen Dank Roman für den deutschen Untertitel!

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=dpHB8kH3yVg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s