Friedens Mahnwache am 14.04.2014 – Uni Köln

Gepostet am

Advertisements

2 Kommentare zu „Friedens Mahnwache am 14.04.2014 – Uni Köln

    Arcturus sagte:
    16. April 2014 um 12:41

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    mario hilgenfeld sagte:
    18. Juli 2014 um 15:28

    Hallo Gleichgesinnte,
    Wenn schon kein Friedensvertrag, dann wenigstens Friedenszone?

    Ziel: Deutsche Nationen erklären sich (selbstermächtigend) zu Friedenszonen, mit den Gemeinden/Städten beginnend

    Aktuell: CELAC- Staaten, ca. 600 Mill. Menschen in 33 Staaten, haben sich selbst zur Friedenszone erklärt; kein Platz mehr für Atomwaffen

    Möglichkeit: beginnend mit Gemeindeversammlungen-Tagesordnungspunkt-Friedenszone der Gemeinde

    Was könnte in den Gemeindeversammlungen beantragt, beschlossen
    und den Bürgermeistern zur Verkündung, Aushang und Durchführung übergeben werden? z.B. Beschluß.. keine Atomwaffen und andere Massenvernichtungswaffen in der Gemeinde zu lagern/stationieren, auch keine Waffenfabriken im Gemeindegebiet, gemäß GG :..das deutsche Volk.. frieden mit allen Volkern..Erklärung der Friedenszone.

    Auch außerordentliche Versammlungen könnten einberufen werden mit Vorabinfo aktueller Beweise westlicher Einmischung in der Ukraine , sowie dem Vorbild der CELAC-Staaten zum Vorbild der Gemeinden mit ihrer Subsidiarität.
    Darlegung der Mitwirkung deutscher Rüstungsexporte und Geheimdienste in Mali, im Niger, in der Ukraine. Mit der Mitwirkung auch Mitverantwortung.
    In den Versammlungen bzw. in der Vorabinfo auch erwähnen, wie nach überschreiten der Landesverteidigungsgrenze ein Soldat zum Söldner wird.

    Beginnend in Gemeinden „noch“ ohne Rüstungsunternehmen.
    Wäre dann hilfreich für Gemeinden/kreisfreie Städte, die dann -sich auf dann bekannte Friedenszonen berufen, Atomwaffen zum Korpus non Grata erklären und diese mit Frist vom Gebiet zu entfernen sind. Ist das am Laufen, vergleichbar mit Gentechnikfrei in Hessen, kann es so weitergehen mit Rüstungs- und Waffenunternehmen: zur befristeten Duldung deklariert werden mit Hilfsangebot zur Wandlung derer zu friedlichen Produkten Dienstleistungen. Je nach höherrangigem Recht könnten Besatzer non Grata debelliert/erklärt werden.
    Massenvernichtungswaffen(Atomraketen) etc. werden durch Beschluß zu non grata erklärt und sind per ultimo vom Gebiet zu entfernen. Eine Art Souveränitätsdebelatio der Gemeinde/Stadt mit Friedenszone. Schön, wenn auch Kirchen/ Rentamt mitwirken.
    Atomraketen sind auch Massenvernichtungswaffen.
    Gemeinden ohne Besatzungsmilitär könnten Vorarbeit leisten für die Gemeinden mit Besatzern und Kriegsindustrie.
    Bekanntlich wird in Gemeinden/Städten mit Rüstungsbetrieben gegenargumentiert: der Arbeitsplätze wegen bzw. sonst machen es andere. Da wird das GG wohl hilfreich:.. das deutsche Volk ..frieden mit den anderen Völkern.. Wie denn Frieden, durch Rüstungs- und Waffenexporte? Selbst wenn wir Rüstungsexortweltmeister wären, schaffen denn mehr Rüstungsexporte mehr Frieden? Was mit Gewalt erreicht kann nur mit Gewalt gehalten werden. Und beginnt man mit Gewalt gibts diese teils hundertfach zurück.
    Unsere Stärken , unsere Schwächen: wir wollten den Euro nicht- haben ihn dennoch genommen. Jetzt word klarer- hätten wir nicht tun sollen. Lernen wir daraus fürs nächstemal Währungswechsel ohne Abwertung, nicht frei konvertierbar, alleinig unser Geld, im Bewusstsein möglichen Übergangs zur später geldlosen Gesellschaft.
    Unsere Stärke- wir sind viele und werden weltweit täglich mehr.
    Schwäche: wir hatten zulange Parteien gewählt. Schon 1914 stimmten Parteien für Kriegsanleihen und Krieg. Und nach innen die Knüppelgewalt der 68er anti Atombewegungen, Hamburger Kessel, Frankfurter Kessel Juni2013, 21 Jahre Tafeln, und latente Gewalt-/Knastbedrohung bei Nichtzahlung, wurde immer wieder gewählt. Dies Wählen ist ein Gewaltverbrechen, auch gegenüber den Nichtwählern. Wählen wir uns selbst, so lernen wir aus unseren Fehlern/Schwächen, Entscheiden und Verantworten wir selbst.
    Stärke: Schwarmintelligenz von uns Vielen, in Netzwerken und Modemos; „Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe.“ Viele von uns brauchen nicht mehr viele Bücher zeitaufwändig durchlesen, andere haben es längs getan und das Wesentliche daraus ins Netzwerk gestellt wie den § parteilicher Nichtverantwortlichkeit. Oder J.W. von Goethe“Was sie nicht erkennen können sie nicht wissen.“,“Gesinnung vereint, Meinungen entzweien.“
    Noch kurz zur Friedenszone:
    Übereinstimmung mit dem Völkerrecht:
    -(www.menschenrechtsbuero.de/pdf/paris90g.pdf).
    -Vertrag von Tlatelolco, der in Lateinamerika und der Karibik Atomwaffen verbietet,
    -OPANAL August 2013
    – Antarktis ist auch Friedenszone
    Bitte, wenn möglich, auch in die Niederlande, Belgien, Italien, Polen(?) und die Türkei verbreiten.

    uns hilge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s