Schweizer starten Initiative gegen das Geldsystem!

Gepostet am

momo_vollgeld_initiativeDie Schweiz ist bekanntlich das einzige Land mit einer direkten Demokratie. Das heisst, das Volk selbst kann aktiv die Politik mitgestalten.
Nun startet MoMo (Verein Monetäre Modernisierung) die Jahrhundertinitiative “Vollgeld”: sie wollen das unantastbare Geldsystem ändern!

Warum wollen Sie dies?
Das Geldsystem ist sehr komplex.
Jeder weiss,dass das Sprichwort “wenn du viel arbeitest, verdienst du auch viel”  für einen normalen Arbeitsnehmer nicht stimmt.
Jeder weiss aber auch, dass ein normaler Banker sehr gut verdient. Warum genau, jedoch nicht.
Oder wie Henry Ford sagte: „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Die Ursache ist einfach erklärt:
Geld ist nicht gleich Geld. Ursprünglich ist Geld gleich Gold. Heute unterscheidet man zwischen Bargeld (Noten und Münzen), Buchgeld (Konto) und Giralgeld (Börse).
Dem Staat sein höchstes Hoheitsgebiet ist das Geld, welches durch ihn gedruckt und kontrolliert wird (ausser in den USA, dort ist es privatisiert durch die Fed (anderes dubioses Thema)).
Nun gilt dieses Recht jedoch nur auf das Bargeld welches lediglich 10% ausmacht. Der Rest wird durch Banken selbst, aus dem Nichts erzeugt. Es ist kein Realgeld, sondern entsteht aus Kredite, Zinsen, Zinses-Zinsen und Spekulationen.
Dies ist eine gewaltige Gesetzeslücke!
Hätte z.B im Falle der Schweiz die SNB (Schweizer Nationalbank) das Recht über das gesamte Geld, wäre die Schweiz in nur fünf Jahren schuldenfrei!

Warum wurde dies nicht längst geändert?
Ganz einfach: Die Banken sind zu mächtig. 5% der Gesellschaft profitieren von diesem System und die haben das Zepter in der Hand. Zudem ist Politik Wirtschaft und dies bedeutet dem wohl weniger und der Wirt schaft.

Ziele der Initiative:

  • Allein die Nationalbank stellt künftig elektronisches Buchgeld her. 
  • Banken dürfen selbst kein eigenes Giralgeld mehr erzeugen, sondern nur noch das Geld verleihen, das es schon gibt.
  • Neues Vollgeld bringt die Nationalbank in der Regel durch schuldfreie Übergabe an Bund, Kantone, oder die Bürgerinnen und Bürger in Umlauf.

Diese Initiative behebt nicht alle Probleme, doch sie weisst den richtigen Weg.

Den Appell an alle Schweizer: verpassen wir diese Möglichkeit nicht! Gebt eure Unterschrift!

Link: Vollgeld Initiative

Quelle: http://vactum.com

Advertisements

4 Kommentare zu „Schweizer starten Initiative gegen das Geldsystem!

    Arcturus sagte:
    21. April 2014 um 23:27

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    w3000 sagte:
    2. Mai 2014 um 2:37

    Hat dies auf Wissenschaft3000 ~ science3000 rebloggt.

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagte:
    2. Mai 2014 um 8:28

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    So möge es sein, liebe Schweizer, denn seit wann ist der Nur-Handel mit Geld ein Menschenrecht? Lebensraum gestalten und das mit Geld – das ist der Kampf des Jesus nach der Biebel gelesen, seit Beginn der Christianisierung, siehe Priesterkaste und Philister, Geldwechlser! Eine gute Tat aus dem herzen und das jeden Tag von jedem Menschen, das reicht, um Alle glücklich zu machen, siehe auch die Falschheit in der NWO! Glück, Auf, meine Heimat und Grüße zu unseren Nachbarn, nicht Fremde, Nachbarn und Freunde, siehe auch die Schutzfunktion zur Kirche! Danke!

    Helmut Hoedt sagte:
    3. Mai 2014 um 20:25

    —————————————————……Absolut richtig das Schweizer Ansinnen,man sollte der EU helfen auch diese Gedanken und Arbeiten zu verfolgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s