Allgemein

Spirit of Health Kongress 2015

Gepostet am Aktualisiert am

SOHBald ist es wieder soweit und es geht mit dem Spirit of Health Kongress in die zweite Runde. Wir haben bereits 3 Monate vorher hefitge Schlagzeilen, Diffarmierungen und Kritik durch die Medien ernten düfen. Mit über 70 Artikeln und der Stadt Kassel die uns die Räumlichkeiten vermietet sowie der CDU CSU Fraktion in kassel die mit würgen versuchten den Kongress zu stoppen. Auch das erste Hotel wurde uns ja komplett gekündigt. Selten so einen Aufruhr erlebt und das schon Monate vorher – ein Grund erst recht die Veranstaltung zu machen oder dort hinzugehen 🙂

+++ Spirit of Health 2015 // 24.-26. April +++

Zum 2. Mal in Deutschland präsentiert der Spirit of Health Kongress 2015 führende Referenten aus Forschung und Praxis zu ganzheitlicher Gesundheit. Kongress, Workshops und Messe erschließen für den Besucher medizinisches Wissen und neu gewonnene Erkenntnisse, zeigen wirkungsvolle Therapien auf und verdeutlichen Zusammenhänge, die Ihnen helfen, die richtige Entscheidung für Ihre Gesundheit zu treffen.

Freuen Sie sich auf neue Denkansätze beim Spirit of Health 2015.

Referenten & Themen u.a.:

Behandlungserfolge & Eigentherapie mit Chlordioxid –
Dr. Andreas Kalcker

Aktivierung der Selbstheilungskräfte –
Dr. Leonard Coldwell

Ganzheitliche, Biologische Medizin und Entgiftung:
Til Steinmeier

Alternative Medizin in der Praxis –
Dr. Teresa Forcades i Vila

Impfen – JA oder NEIN –
Andreas Bachmair

Schwarze Salbe – Erfolge bei Brust- und Hautkrebs –
Adrian Jones

Infopathietherapie –
Ekkehard Sirian Scheller

Neue Wege in der Behandlung von Autoimmunkrankheiten –
Hanna Blahova

Herzkrankheiten alternativ behandeln –
Dr. med. Markus Peters

Krebstherapie mit Natriumhydrogencarbonat (Natron) –
Prof. Tullio Simoncini

Selbstheilung von Krebs mit Naturheilmitteln –
Billy Best / Gaston Neassens

Alternative Behandlung in der Tierheilkunde –
Dirk Schrader

Lebenselexier & Informationsträger Wasser –
Dr. Jóse Miguel Sempere

Ehrengast – Jim Humble

Der Spirit of Health 2015 setzt Zeichen und steht für Aufklärung sowie Selbstverantwortung der eigenen Gesundheit.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Mehr Infos & Tickets: http://www.spiritofhealth2015.org
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pressemitteilung:

Advertisements

Sinnlose Jobs – wie Arbeit die Gesellschaft krank macht

Gepostet am Aktualisiert am

http://sein.de

Sinnlose Arbeit: Etwa 70 Prozent aller Jobs sind gesellschaftlich überflüssig. Gleichzeitig werden wichtige Jobs gestrichen oder nicht bezahlt. Was läuft da falsch?

Das Ende der Arbeit

Im Jahre 1930 sagte der berühmte Ökonom John Maynard Keynes voraus, dass die technologische Entwicklung die Welt schon zur Jahrtausendwende in ein kleines Schlaraffenland verwandelt haben würde: Dank der Hilfe der Maschinen müsste kein Mensch mehr als 15 Stunden arbeiten und die Menschheit wäre frei, ihre Genialität anderen Dingen zu widmen.

Auch heute versichern uns zahlreiche Forscher, dass die meiste Arbeit im Grunde überflüssig ist und wir das von Keynes beschriebene Utopia schon längst erreicht haben.

Technologisch sind wir dazu durchaus in der Lage. Und doch ist es nicht geschehen. Stattdessen wurde Technologie dazu verwendet, neue Wege zu finden, uns alle noch mehr arbeiten zu lassen. Um dies zu erreichen, mussten Arbeitsplätze geschaffen werden, die – praktisch gesehen – sinnlos sind. Insbesondere in Europa und Nordamerika verbringen weite Teile der Bevölkerung ihre gesamte Arbeitszeit mit der Durchführung von Aufgaben, von denen sie selbst heimlich wissen, dass sie gar nicht gebraucht werden. Der moralische und geistige Schaden, der aus dieser Situation entsteht, ist tiefgreifend. Er ist eine Narbe quer über unsere kollektive Seele. Doch fast niemand spricht darüber“,

beklagte 2013 der  Anthropologe David Graeber die Situation in seinem berühmten Aufsatz „On the Phenomenon of Bullshit Jobs“.

Bullshit Jobs

Warum ist die Arbeit also trotz des technischen Fortschritts, der die kühnsten Erwartungen von Herrn Keynes noch weit übertroffen haben dürfte, nicht verschwunden? Die vermeintlich offensichtliche Erklärung, dass einfach die Produktion und der Konsum ebenso dramatisch zugenommen haben, erweist sich als statistisch ebenso unhaltbar wie die Idee, dass die Welt heute eben so komplex sei, dass sie ein riesiges mittleres Management bräuchte.

Denn während der Großteil der „produktiven Arbeit“ in Landwirtschaft, Fabriken und ähnlichen Bereichen mittlerweile tatsächlich von Maschinen verrichtet wird, hat sich ein völlig neuer Arbeitsbereich gebildet, der mittlerweile bis zu drei Viertel der gesamten Arbeitsplätze ausmacht.

Es sind die Call-Center, Finanzberater, PR-Fachleute, Social-Media-Experten, Wirtschaftjuristen, 24-Stunden-Supermarktkräfte und all die anderen seltsamen Jobs im Dienstleitungs-Bereich, deren Aufkommen Herr Keynes wohl nicht im Entferntesten erahnen konnte.

Es ist, als säße irgendwo jemand, der sich sinnlose Jobs ausdenkt, nur um dafür zu sorgen, dass wir weiterhin arbeiten“,

wunderte sich Graeber im bereits zitierten Aufsatz. Aber es ist sogar noch mysteriöser:

In unserer Gesellschaft scheint es eine allgemeine Regel zu geben, dass man um so schlechter bezahlt wird, je offensichtlicher die eigene Arbeit anderen Menschen nutzt. Auch hier ist eine objektive Beurteilung natürlich schwer zu finden, aber eine einfache Möglichkeit, ein Gefühl dafür zu bekommen, wäre zu fragen: Was würde passieren, wenn diese gesamte Berufsgruppe einfach verschwinden würde? Bei Krankenschwestern, Müllmännern oder Mechanikern ist es offensichtlich, dass – sollten diese je in einer Rauchwolke aufgehen – die Folgen augenblicklich und katastrophal wären. Eine Welt ohne Lehrer oder Hafenarbeiter wäre ebenfalls irgendwann in Schwierigkeiten, und sogar ohne Science-Fiction-Schriftsteller oder Ska-Musiker wäre diese Welt ein geringerer Ort. Es ist aber nicht ganz klar, wie genau die Menschheit leiden würde, wenn alle Private-Equity-CEOs, Lobbyisten, PR-Forscher, Versicherungsmathematiker, Telemarketer, Gerichtsvollzieher oder Rechtsberater ähnlich plötzlich verschwinden würden. (Viele vermuten sogar, dass es die Welt deutlich verbessern könnte.)“

Die Situation scheint in der Tat absurd und wird immer absurder, je näher man hinschaut. Während die Arbeit knapp wird, sinken immer größere Teile der Bevölkerung in die Arbeitslosigkeit, wo sie aber nicht als Betroffene eines erkrankten System begriffen, sondern von den Medien als Parasiten der Gesellschaft verteufelt werden. Ein großer Teil der arbeitenden Bevölkerung wiederum hängt in Jobs fest, die sinnlos sind. Damit nicht genug: Diese Menschen arbeiten oft auch noch 10-Stunden-Tage in diesen Jobs, oder haben – wie oftmals in den USA – gleich drei solcher Beschäftigungen, um ihre Familien zu ernähren.

Arbeit und die kranke Gesellschaft

Der spirituelle Schaden, der so am Menschen verursacht wird, ist gar nicht zu ermessen. Und doch wird dieser Sachverhalt erstaunlicherweise kaum wirklich ernsthaft diskutiert. Die Empörung über dieses globale Verbrechen an der menschlichen Seele, über die gewaltige Verschwendung an Kreativität und Ressourcen bleibt erstaunlicherweise aus, so sehr ist es Normalität geworden.

Arbeit hat sich längst von seiner eigentlichen Funktion entfremdet – nämlich einen nützlichen Beitrag für die Gemeinschaft der Menschen zu leisten – und erfüllt nurmehr vor allem die Funktion, Gewinnefür eine kleine Elite zu erwirtschaften und den Status Quo aufrecht zu erhalten. Es geht nicht mehr um den Nutzen der Arbeit und natürlich schon längst nicht mehr um den kreativen Ausdruck des Menschen. Trotzdem wird Arbeit heute beinahe glorifiziert als etwas in sich selbst Moralisches, ohne dass der Mensch nurmehr eine parasitäre Last für die Gesellschaft darstellen würde.

Weder im Kapitalismus, noch im Kommunismus fand eine Kritik der Arbeit selbst statt – und in beiden Systemen treten sinnlose Jobs in gleicher Weise auf, wenn auch aus anderen Gründen. Arbeit scheint etwas Unantastbares an sich zu haben – auch aufgrund dieses seltsamen moralischen Status der Arbeit, fällt eine deutliche Kritik offenbar schwer. Und das, obwohl die Folgen mittlerweile recht dramatisch sind.

In China sterben mittlerweile 600.000 Menschen pro Jahr an Überarbeitung, und zwar ganz direkt, wie im bekannten Fall des PR-Mitarbeiters Gabriel Li, der nach einem Arbeits-Marathon einfach tot vom Stuhl fiel. Oder die indonesische Werbetexterin, deren letzter Tweet „30 Stunden Arbeit und noch immer Top-Fit“ noch immer auf Twitter zu lesen ist. Wenige Stunden nach diesem Tweet starb auch sie – an einer Kombination aus Erschöpfung und zu vielen Energy-Drinks.

Doch diese spektakulären Tode sind nur mehr die Spitze des Eisbergs. Sämtliche Gesundheitsorganisationen sind sich einig, dass es eine wahre Epidemie an arbeitsbedingten Stress-Erkrankungen, Burn-Out, Depressionen, Angst-Zuständen und den daraus resultierenden physischen Leiden gibt. Der gesellschaftliche Umgang mit Arbeit fordert einen hohen Preis.

Arbeit kann Folter sein

In russischen Gefangenenlagern pflegte man Menschen dadurch zu brechen, dass sie 12-Stunden am Tag völlig sinnlose Arbeiten erledigen mussten – etwa Steine von einem Haufen auf den anderen und wieder zurück zu befördern. Während harte Arbeit allein die Menschen zwar erschöpfte, vermochte nur die offensichtliche Sinnlosigkeit des Tuns die Menschen wirklich zu zerrütten, wie man bald herausgefunden hatte. Es gibt wenig Furchtbareres für ein menschliches Wesen, als sein Leben mit etwas vollständig Sinnlosem zu verbringen.

Und doch tun es Millionen von uns, jeden Tag. Die Tragweite der gegenwärtigen Umstände ist uns allen kaum mehr bewusst, so normal ist der Wahnsinn mittlerweile geworden.

Noch weniger bewusst dürfte den meisten sein, dass dieses System nicht zufällig entstanden ist.

Die herrschende Klasse hat schnell erkannt, dass eine glückliche und produktive Bevölkerung mit einem Haufen Freizeit für sie eine tödliche Gefahr darstellt. Und die Idee, dass Arbeit an sich ein moralischer Wert zukommt, und dass jeder, der nicht bereit ist, sich für den Großteil seiner wachen Stunden irgendeiner Art von intensiver Arbeits-Disziplin zu unterziehen, auch nichts verdient, ist außerordentlich bequem für sie.“ so Graeber.

Dass Arbeit allein den Sinn erfüllt, unsere gemeinsamen Bedürfnisse zu befriedigen und uns als Wesen auszudrücken und zu entfalten, hat die Menschheit scheinbar längst vergessen und so dreht sie sich nunmehr in einem Hamsterrad, das sie gar nicht mehr als solches erkennt.

Lösungen

Wie kommt die Gesellschaft aus dieser Situation heraus? Der erste Schritt ist sicherlich, Arbeit von ihrem moralischen Podest zu heben und zu erkennen, dass unser heutiges, auf Arbeit aufbauendes System ohnehin dem Untergang geweiht ist. Um die Bedürfnisse der Menschheit zu erfüllen, wären wohl wenig mehr als 4 Arbeitsstunden pro Tag nötig. Unsere politischen und wirtschaftlichen Systeme arbeiten jedoch noch immer mit der Illusion der Vollbeschäftigung, die es nie wieder geben kann und wird.

Der nächste wichtige Schritt ist ziviler Ungehorsam im Sinne der Verweigerung gegenüber sinnlosen Jobs und dem Konsum sinnloser Produkte. Was dabei „sinnlos“ bedeutet, muss natürlich jeder Mensch für sich selbst entscheiden.

Zuletzt gibt es zahlreiche Ansätze – wie etwa das Bedingungslose Grundeinkommen oder alternative Wirtschaftsmodelle – die versuchen, eine neue Vision der Gesellschaft zu entwickeln. In einigen Ländern, wie etwa der Schweiz, wäre ein System wie das Grundeinkommen mit etwas Engagement der Bevölkerung vermutlich zeitnah durchsetzbar. Von oben allerdings werden solche Veränderungen wohl kaum zu erwarten sein.

Es braucht eine Neudefinition von Arbeit, mit einer Diskussion, die sich vor allem daran orientiert, welchen Beitrag eine Arbeit für die Gesellschaft leistet. Warum werden eine Mutter oder ein Vater nicht bezahlt, ein Investmentbanker aber schon? Vor allem die Arbeiten, die anderen Menschen wirklich helfen, sollten nicht am Rande der Gesellschaft stehen, sondern in ihrer Mitte.

Mehr zum Thema Arbeit

Das Ende der Arbeit

Die Abschaffung der Arbeit

Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe

Quelle: http://sein.de

Sprache als Waffe – Lügenpresse gegen Verschwörungstheoretiker

Gepostet am Aktualisiert am

Wussten Sie schon, dass die Goebbels-Propaganda damals als „braune Lügenpresse” bezeichnet wurde und „Du bist Deutschland” eine nationalsozialistische Kampagne war? Und wie kommt es, dass viele Menschen unbewusst den Eindruck haben, Verschwörungstheoretiker würden bei geheimen Absprachen mitwirken, um Anderen zu schaden?

Sprache als Waffe – Lügenpresse gegen Verschwörungstheoretiker

„Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte.”
Konfuzius (551-479 v.Chr.), chinesischer Philosoph

Teilen auf Facebook:www.facebook.com/WissensManufaktur.net/posts/862003007194784
Teilen auf Google+ plus.google.com/104748776178269389690/posts/LdeEtEX4j8h


Als pdf-Datei herunterladen: luegenpresse-gegen-verschwoerungstheoretiker.pdf

Wo Sprache als Waffe eingesetzt wird, lohnt sich ein genauerer Blick auf die Wirkung der Kampfbegriffe. Ist Lügenpresse ein Unwort oder eine berechtigte Gegenwehr? Ist Verschwörungstheoretiker eine zutreffende Bezeichnung für misstrauische Menschen, die einfach nur Transparenz fordern?

Der Begriff Verschwörungstheoretiker wird im Vergleich zur vordergründigen Bedeutung subtil oft völlig entgegengesetzt wahrgenommen und schlicht mit dem Begriff Verschwörer verwechselt, wie z.B. aus solchen Freud‘schen Fehlleistungen hier hervorgeht:

Den Rest des Beitrags lesen »

In Gedenken an Dr. Walter Mauch

Gepostet am

walter-traueranzeige

Danke an “Der Honigmann sagt…” für den Nachruf auf Dr. Walter Mauch, der offenbar am 20. Oktober 2014 während eines Polizeieinsatzes in seiner Wohnung erschossen wurde.

Aufgrund seiner hervorragenden Arbeit in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und natürliche Medizin möchten wir das folgende Interview hier teilen.

**********

Dr. med. Walter Mauch wurde am 21.2.1937 in Überlingen geboren. Nach seiner Promotion zum Doktor der Medizin machte er noch Facharztausbildungen in Orthopädie und Traumatologie sowie weitere Ausbildungen in Chirotherapie, Naturheilverfahren und Sportmedizin.

Von 1976 bis 79 leitete Dr. Mauch als Chefarzt und medizinischer Direktor das 300-Bettenhaus »Kurotel 2002« in Bad Kissingen. 1980 eröffnete er eine Spezialklinik zur Wirbelsäulenbehandlung in Düsseldorf. 1996 verließ Dr. Mauch Deutschland und leitete in Spanien in Zusammenarbeit mit dem Königshaus das Instituto de Medicina Naturista Javea.

Bekannt wurde er als Autor der Bücher: »Die Bombe unter der Achselhöhle«, »Gesundheit aus dem Küchenschrank«, »Die tödliche Falle – Gift im Alltag«, die Bücherserie: »Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand« und durch Presseberichte und viele Interviews und regelmäßige Fernsehsendungen in Deutschland und in Spanien. Mit zahlreichen Vorträgen und auch mit Konzerten wirbt Dr. Mauch – auch als begabter Sänger – für eine gesunde Lebensführung und eine geschützte Natur. (CD: »Zeig mir den Weg«).

Wir sprachen mit dem bekannten Autor Dr. med Walter Mauch über die unterschätzten Gefahren von Chemikalien in Kosmetik und Reinigungsmitteln und über die vegetarische-vegane Ernährung als Heilmittel.

Den Rest des Beitrags lesen »

Sturm von 100.000 Demonstranten zum Reichstag

Gepostet am

Hunderttausende Demonstranten stürmen friedlich den Platz vor dem Reichstag!!!

demonstranten auf den weg zum reichstag

Nach letzten Berichten aus dem Internet stürmen Hunderttausende ,friedlich ,am 3 Oktober 2014 den Platz vor dem Reichstag ……

um die Regierung zum sofortigen Rücktritt auf zu fordern. Sie fordern den sofortigen Stopp aller Kriegshandlungen in der Welt und den Austritt aus der Nato. Keine Beteiligung deutscher Soldaten an Kriegshandlungen und keine weiteren deutschen Waffenverkäufe. Die Massen kamen aus ganz Deutschland und  von allen Seiten auf den Reichstag zu gelaufen aber besonders viele kamen direkt über —–Unter den Linden

— Brandenburger Tor  aus dem OSTEN BERLINS…..!!!!

Wir erwarten zum 3 Oktober weit aus mehr Demonstranten am Reichstag und Brandenburger Tor….. 1 – 2 Millionen …. sagen NSA und BND vorraus und wissen nicht wie sie die Masse im Internet stoppen können. Deutschland wacht auf und demonstriert  7 Tage friedlich und ohne Gewalt für Frieden in der Welt!

Hier die geheimen NSA UNTERLAGEN zur 7 Tage Demo  :  KLICK the Button:

wake up challenge

Ich bin endlich mal für ne große Aktion was meint Ihr … es soll nicht gewaltsam sein aber doch beachtet werden. Was haltet Ihr davon 7 Tage Demo jeder wo er wohnt :

  • 1. 10.2014 : ALLE benutzen NUR Bargeld und gehen nicht zur Bank oder benutzen einen EC Automaten oder sonst einen Dienst der Bank
  • 2. 10.2014 : NIEMAND geht was einkaufen NICHTS nicht tanken nicht Supermarkt oder sonstiges schoppen!!!
  • 3. 10.2014 : JEDER geht auf die Strasse 14 – 16 Uhr mit Friedenszeichen, Friedensfahne oder weißem Tuch was auch immer seit laut für den Frieden und macht ein Video
  • 4. 10.2014 : NIEMAND schaut TV NICHTS am besten Stecker raus 24 Stunden
  • 5. 10.2014 : NIEMAND benutzt ein Handy AKKU RAUS und weglegen den Tag mit Freunden und der Familie mal real erleben!!! 24 Stunden Alle
  • 6. 10.2014 : NIEMAND besucht oder benutzt Facebook, Twitter und Co 24 Stunden keine Fotos, Commies oder Nachrichten Alle AUSLOGGEN!!!
  • 7. 10.2014 . JEDER dreht um 20-20:15 Uhr die Stromsicherung aus.  Shut down Deutschland!!!
English:
I’m finally a big action what you mean … it is not to be violent but are nevertheless observed. What do you say 7 days demo any where he lives:
  • 1. 10. 2014 : ALL ONLY use cash and not go to the bank or use a debit machine or one of the banking
  • 2. 10. 2014: NOBODY is what NOT to buy not soak or not to buy supermarket other !!!
  • 3. 10. 2014: EVERYONE goes on the road 14-16 clock with peace signs, peace flag or white cloth whatever since, according to the peace and makes a video
  • 4. 10. 2014: NOBODY watches TV NOTHING best plug out 24 hours
  • 5. 10. 2014: NOBODY uses a cell phone BATTERY OUT and put away the day with friends and family to experience real !!! 24 hours all
  • 6.10. 2014: NOBODY visited or used Facebook, Twitter and Co 24 hours no photos, Commies or news All !!! LOG OUT
  • 7. 10. 2014: EVERYONE turns around 20:00 – 20 :15 clock power backup Shut down Germany and Europe !!!
Here go to Event: #wakeupchallenge

Russland öffnet die Archive: Die Geschichte des 2. Weltkriegs muss neu geschrieben werden

Gepostet am

US-Präsident Roosevelt und seine Clique, sichtlich erfreut, nachdem sie die Kriegserklärung 1941 unterzeichneten - Foto: Wikimedia Commons (cc)

US-Präsident Roosevelt und seine Clique, sichtlich erfreut, nachdem sie die Kriegserklärung 1941 unterzeichneten – Foto: Wikimedia Commons (cc)

 

Von Anja Zwetkowa

Ich reagiere im Namen von freien Journalisten in Russland auf Anfragen aus Frankreich und Deutschland, die in den letzten Wochen in verschiedenen russischen Medien und Internetportalen eingegangen sind: „Warum öffnet Russland nicht die Archive und bringt die Lügen über den 2. Weltkrieg zum Einsturz?“

Dazu müssen ein paar erklärende Worte zur Lage gefunden werden: Da der Krieg gegen Russland immer näher rückt, wird Präsident Putin und der russische Staat alles unternehmen, um eine nicht-militärische Lösung herbei zu führen. Und nachdem die Menschen in Westeuropa, selbst Opfer einer vor allem amerikanisierten Umerziehung seit Jahrzehnten, den Anti-Russland-Parolen auf den Leim gehen, fragt sich natürlich auch Russland, warum das so ist. Der Urknall der Umerziehung war die Beladung der West-Europäer mit der immerwährenden Schuld; die Behauptung, „die Deutschen“ hätten den Krieg entfesselt und unsägliche Verbrechen begangen. Den Rest des Beitrags lesen »

Die große Volksverwirrung: sind Gerichtsvollzieher illegal? Erneute Festnahme!

Gepostet am Aktualisiert am

-Das Deutsche Volk ist verwirrt- 
Deutschland hat den 2ten Weltkrieg verloren und es gelten die Regeln, die die Verwaltung der Kriegssklaven regulieren.
Die Sache ist ganz einfach
Deutschland wurde in den ersten Weltkrieg hineinmanövriert. Der 2te folgte Zwangsläufig aus dem Versailler Schanddiktat. Deutschland hat den Krieg verloren und die Besatzungsmächte haben verschiedene Ideen gehabt was aus dem Deutschen Volk werden sollte. Frankreich wollte aus Deutschland einen Agraarstaat machen.
Dies sind in erster Linie das Grundgesetz für die Bundesrepublik inDeutschland.
Die Firmenbezeichnung seit 1990 ist Verwaltung des vereinigten Wirtschaftsgebiet.
Seit dem gibt es keine Behörden mehr, sondern nur noch Agenturen, die alle samt eingetragene Firmen sind und nach Handelsrecht und Seerecht agieren und auch richten.
Auch das Finanzamt ist eine  Firma: klick
Daher ist der Deutsche Personal dieser Firma und erhält einen Personalausweis und wird als Kriegssklave mit einem Gegenwert gehandelt.
Damit die Kriegssklaven nicht bemerken, dass sie hauptsächlich arbeiten, um die weltweiten Kriege und Interessen der Besatzer zu finanzieren, gibt es eine Unterhaltungsindustrie und eine gleichgeschlatete Presse. Die Springer Presse, BILD und Spiegel sind Organe von CIA und M16 . Bestimmte Themen sind strikt Tabu. Propaganda für die Besatzer hat oberste Priorität.
Deutschland hat bis vor kurzem noch Reparationszahlungen für den ersten Weltkrieg geleistet und mit 70 % Steuern im Allgemeinen finanziert es mit einem sehr hohen Anteil die EU, die Firma BUNDESWEHR ist weltweit für Auslandseinsätze zu buchen und der Deutsche Michel denkt, nur nicht die Obrigkeit verärgern.
Warum werden die Deutschen Menschen belogen?
Warum sollen sie nicht wissen als was sie leben, für was sie bezahlen?
Wenn diese Tatsachen verheimlicht werden müssen, dann hat das einen Grund!
Kein Mensch würde freiwillig für die Eliten ihre Verbrechen bezahlen, doch der Deutsche tut das in bestem Unwissen!
Ich bin ein beseelter Mensch und mit Gefühlen und Intellekt bestück und belebe einen Körper!
Dieser Körper (juristische Person, verantwortlich für bisherige Unterschriften) steht nicht als Handelsgut der Börsenspekulanten zur Verfügung!
Dieser Körper steht auch nicht einem Krieg für die Interessen der Ölmagnaten und der Pharmaindustrie zur Verfügung!
Dieser Körper steht auch nicht der Kriegshetze  der Medien und einem tatsächlichen Krieg der Lobbyisten zur Verfügung!
Meine Organe und meine Seele stehen nicht der Organmafia und der Seelenhändler zur Verfügung!
Ich bin ein freier, selbstbestimmter Mensch auf diesem Planeten und kündige alle Verträge, zu denen ich genötigt, oder unter Vortäuschung falscher Tatsachen gelockt wurde.
 ***So sei es***

Quelle: www.volksbetrug.net

Erneute Festnahme eines Gerichtsvollziehers

Vorab ein großes Lob an dieser Stelle für die Polizeibedienstetendes Polizeipräsidium Osthessen für Ihren schnellen, souveränen und stressfreien Einsatz vor Ort.
Da im Internet immer mehr Menschen über die Ausbeutung durch Besatzungsstatus, fehlende Rechtsgrundlage in der BRD und Zwangsüberführung in ein EU Konstrukt erfahren, werden Sie in Zukunft noch oft gebraucht.
Da kann das gezeigte Verhalten allen Kollegen als vorbildlich MENSCHLICH und Lösungsfördernd weiter empfohlen werden.
So wünschen wir uns Zusammenarbeit – von Mensch zu Mensch statt „Juristische Person“(Sklave nach Personalausweis). Danke. Danke Danke …..
Die Interessengemeinschaft Volksaufklärung Fulda
Zum Sachverhalt:
20.02.2013 gegen 13°° Uhr in Kleinlüder / Fulda:
Aufklärung eines sog. Gerichtsvollziehers unter Zuhilfenahme der Polizei über die tatsächlichen Rechtsgrundlagen in der BRD.
Vorgeschichte:
Einem Unterstützer der Interessengemeinschaft Fulda wurde von der “Ordnungsbehörde Fulda” ein
Strafzettel zugestellt. Er soll auf einer Ausfallstraße nachts um 3 Uhr zu schnell gefahren sein.
Nach Überprüfung des Tatortes, wo die Geschwindigkeitsübertretung gemessen wurde, befinden sich auf dieser Strecke keinerlei Schilder, die den Tatvorwurf rechtsfertigen würden. Es wurden Lichtbilder als Beweismittel an das Regierungspräsidium Kassel gesandt.
Statt sachkundig und fachlich korrekt eine verbindliche Stellungnahme abzugeben wurde einfach ein Bußgeldbescheid erlassen. Dieser Bußgeldbescheid wurde zurückgewiesen.
Statt auf die ordentliche Zurückweisung fachlich und sachlich zu antworten, wurde vom Regierungspräsidium Kassel eine Zwangsvollstreckungssache unter dem Aktenzeichen: DR II 112/13 unter dem AZ: 978.962247.4 beim Amtsgericht Fulda eingeleitet.
Am 06.02.2013 wurde unser Untersützer schriftlich von Herrn Gerichtsvollzieher Thomas Halsch, wohnhaft in 36039 Fulda, Prof.-Siegmund-Str. 3 Tel. 0661 – 67926324 Fax -25, informiert, dass er am 20.02.2013 zwischen 12:00 Uhr – 15:00 Uhr eine Pfändung durchführen will.
Gegen 12:30 Uhr kam Herr Thomas Halsch zu unserem Unterstützer und wurde freundlichst hereingebeten.
Er setzte sich auf einen für ihn reservierten Stuhl und wurde von allen Anwesenden begrüsst.
Herr Halsch wurde aufgefordert sich entsprechend auszuweisen und gab seinen für Ihn gültigen Ausweis zur Prüfung bereitwillig ab. Wir mussten feststellen, dass Herr Halsch mit einem Dienstausweis und nicht mit einem Amtsausweis ausgestattet wurde. Wenn jemand hochheitliche Aufgabe vornehmen will, ist ein Amtsausweis zwingend erforderlich. Da Herr Halsch seit 01.08.2012 durch die Änderung der Gerichtsvollzieherverordnung als freischaffender privater Unternehmer für die Firma Amtsgericht Fulda seine Arbeit verrichtet, hat er sich nachfolgender Straftaten schuldig gemacht:
Amtsanmaßung § 132 StGB:
sachliche Zuständigkeit von Vollstreckungsbeamten wurde aufgehoben – siehe §1, § 24 GVO vom 01.08.2012
Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen § 132a StGB:
wenn ein Finanzbeamter(in) kein Beamter mehr ist (§1 GVO), so ist er auch keine Amtsperson, welche zu hoheitlichem Handeln befugt ist – siehe § 11 StGB
Täuschung im Rechtsverkehr § 270 StGB:
Vorlage von falschen Dokumenten
Urkundenfälschung § 267 StGB:
Gebrauch von gefälschten Urkunden, der Versuch ist strafbar
Mittelbare Falschbeurkundung § 271StGB:
Verwendung von Entwürfen bzw. Abschriften mit Deklaration als Urkunde
Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen §276 StGB:
Vorlage von Dienstausweis mit Deklaration als Amtsausweis, dadurch Täuschung im Rechtsverkehr
Nötigung nach § 240 und § 241 Abs.2 StGB:
die Anmaßung als Amtsperson mit Drohung und Nötigung zur Erschleichung von Leistungen ist strafbar
Betrug § 263 StGB:
Verschaffung von Vermögensvorteil durch Vortäuschung falscher Tatsachen ist strafbar
Hochverrat gegen den Bund oder ein Land §81,82 StGB:
wer es unternimmt, die verfassungsgemäße Ordnung zu ändern, begeht Hochverrat
Weitere schwere Vorwürfe, die sich aus der Tatsache, dass der die Täter rechtlich grundgeschult ist sind, ergeben:
– vorsätzlicher Betrug
– vorsätzliche Täuschung
– vorsätzliche Amtsanmaßung
– vorsätzliche Urkundenfälschung § 267 StGB
– vorsätzliche Anleitung Straftaten § 130a i.V. §126 Abs.4 Satz 1 StGB
– Anleitung zur vorsätzliche Begünstigung § 257 Abs.1 StGB
– vorsätzliche Untergrabung der freiheitlich demokratischen Grundordnung §81 und §82 StGB
Daraus ist eine den Täter(in)n vorsätzliche Rechtsbeugung nach § 339 StGB in Betracht zu ziehen.
GV

Aufgrund dieser schweren Vorwürfe wurde der angebliche Gerichtsvollzieher gemäß § 127 StGB vorläufig von der freien Arbeits- und Interessengemeinschaft Volksaufklärung vorläufig festgenommen. Herr Halsch wurde ausführlich informiert und wir reichten und boten ihm belegte Brötchen und Kaffee an sowie konnte er über ein Festnetztelefon jederzeit telefonieren, da er sein Handy im Auto hat liegen lassen. Er nutzte die Möglichkeit des Telefons.
Herr Halsch bestätigte uns, dass er in keiner Weise von seimem Vorgesetzen Herr Dr. Liesching, Geschäftsführer der Firma Amtsgericht Fulda über die Änderungen der Gerichtsvollzieher-verordnung informiert wurde.
Wir forderten eine Polizeistreife über die Rufnummer 110 an und nach kurzer Zeit war ein Streifenwagen der POLIZEI des Polizeipräsidium Osthessen mit die drei Polizeibediensteten vor Ort.
Wir klärten in ruhige Atmosphäre den Sachverhalt ausführlich auf und die Polizeibediensteten nahmen die persönlichen Daten des angeblichen Gerichtsvollzieher Halsch auf.
Hier der Link zur aktuellen Gerichtsvollzieherverordnung vom 01.08.2012:
 GERICHTSVOLLZIEHERVERORDNUNG 01.08.2012
Es wurde jetzt Strafanzeige, Strafantrag und Strafverfolgungsantrag aus allen rechtlichen Gründen beim Polizeipräsidium Osthessen gegen nachfolgende Privatpersonen:
A)    Herr Thomas Halsch, tätig als Gerichtsvollzieher, Prof.-Siegmund-Str. 3, 36039 Fulda,
im Verfahren DR II 112/13
B)     Herr Jörg Liesching, tätig als CEO Geschäftsführer der Firma Amtsgericht Fulda,
Königstr. 38, 36037 Fulda im Verfahren DR II 112/13
C)     Herr Jörg Uwe Hahn, tätig als Der Minister der Justiz, für Integration und Europa und stellvertretende Ministerpräsident, der CEO Firma Hessisches Ministerium der Justiz, Luisenstraße 13, 65185 Wiesbaden
gestellt.




Quelle: http://www.freigeist-forum-tuebingen.de

Hausdurchsuchungen beim Amt für Menschenrechte

Gepostet am Aktualisiert am

SümeliBericht vom 28.08.2014

Hausdurchsuchungen beim Amt für Menschenrechte und dem Gerichthof der Menschen, der völkerrechtlich und verfassungskonform eingerichtet wurde.
In Freiburg, Karlsruhe, Rastatt, Huttenheim, Mannheim, Stade und in weiteren Städten führte die private Firma Polizei heute um 06:30 Uhr zeitgleich in öffentlichen Büros sowie in Privatwohnungen durch. Die Begründung der Durchsuchungen lauten auf Verdacht der versuchten Nötigung, Amtsanmaßung, Titelmissbrauch und ähnliches. Alle Beschlüsse sind nicht unterschrieben, wie schon bei etlichen anderen Gruppierungen in Deutschland. Es wurden erkennungsdienstliche Untersuchungen vorgenommen. Auf Kinder wurde keine Rücksicht genommen. Die Polizei entwendete Laptops, Handys, Stempel, Urkunden; sogar die Gemeindekassen wurden einfach mitgenommen. Eine Quittung gab es dafür nicht.
Der Bundestag lehnte die damalige Petition, dass Menschenrechtverletzungen im Strafgesetzbuch aufgenommen werden sollen, schriftlich ab. Das bestätigt und beweist mal wieder, dass in der BRD keine Menschenrechte geduldet werden. Es handelt sich bei dieser Gruppierung um Menschenrechtler, die das Deutsche Volk in Angelegenheiten von Verletzung von Menschenrechten vertreten, insbesondere bei Gerichtsverfahren.
Einige dieser Menschenrechtler sind durch Urkunden und Apostillen von der BRD anerkannt, die Apostille sogar in 91 weiteren Ländern. Die Russische Föderation ist im Besitz dieser Urkunden, sie wurden von Menschenrechtevertretern aufgesucht, um sie davon in Kenntnis zu setzen.
Wer dafür verantwortlich ist, ist noch zu klären. Doch eines ist sicher: Der seit gestern neu im Amt stehende Polizeipräsident Günther Freisleben, der die private Firma Polizei in Karlsruhe leitet, sowie die Landräte der betroffenen Städte werden sich wohl öffentlich rechtfertigen müssen.

Das Grundgesetz wurde durch die illegalen und willkürlichen Handlungen vorsätzlich untergraben und somit wäre das gemäß Gesetz Verfassungshochverrat, das auch für Unternehmen Gültigkeit hat, wie es im StGB an der Spitze steht.
Hier zeigt sich wieder einmal, dass nicht nur in anderen Ländern, sondern auch in Deutschland keine Menschenrechte geduldet werden.
Mit Sicherheit werden die betroffenen Menschen gegen die Verantwortlichen vorgehen. Es werden derzeit Massenklagen vorbereitet, um dieses willkürliche Verhalten in der Öffentlichkeit bekannt zu geben.
Den Verantwortlichen (Firma Polizei, Staatsanwälte und Richter) ist noch nicht bewusst, welche dramatischen Folgen diese illegalen Vorgehen für sie haben werden. Nach dem Motto: „Denn sie wissen nicht was sie tun“.
Es ist davon auszugehen, dass alle Verantwortlichen bald mit all ihren Daten auf der Internetseite des Gerichthof der Menschen unter A-Z International öffentlich zu sehen sind.
Der Gerichthof der Menschen ist völkerrechtlich gegründet worden, gelistet in der
Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt und in Washington mit der Signatur: 2013 B 38170
(http://d-nb.info/104526282X).
Weitere Infos in den nächsten Tagen.

Gruß steven von Karlsruhe/Kommissar für Menschenrechte
steven.stoeffler@menschenrecht-amt.de
Skype: steven von Karlsruhe

 

 Quelle: http://stadtblickpunkt.de

Ice Bucket Challenge Vollidioten

Gepostet am Aktualisiert am

„Nehmen wir mal an dass sich 5 – 10 Millionen Menschen einen 10 Liter Eimer Wasser über sich geschüttet haben. Plus ca. einen halben Liter Wasser für die Eiswürfel pro Kopf. Das macht ganze 52,5 bzw. 105 Millionen Liter Wasser. Nehmen wir die Mitte… also ca. 75000000 Liter Wasser, die einfach weg geschüttet werden. Dazu kommen noch die Spenden von 80 Millionen Dollar. Selbst wenn es nur die Hälfte wäre, würde es sich lohnen!

Mit dem Geld könnte man locker das Ganze Wasser verpacken lassen und mit einem Schiff nach Afrika transportieren. Die Kinder und Familien hätten sich gefreut! Aber statt dessen macht die dumme Herde bei so einer dummen Challenge mit und spendet an irgendeiner Organisation die sie nicht kennt, für eine Krankheit die vorher kaum jemand kannte und die kaum jemand hat….. Vollidioten!!

Warum die Ice Bucket Challenge nicht cool ist

Ärzteverein warnt vor Unterstützung grausamer Tierversuche der ALS-Forschung

Promis, Politiker und auch ganz normale Leute – alle schütten sich derzeit Eiswasser über den Kopf und spenden für eine Organisation in den USA, die die Erforschung einer seltenen Nervenkrankheit unterstützt. Den wenigsten dürfte bekannt sein, dass sie damit grausame und sinnlose Tierversuche finanzieren. Die bundesweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche bittet alle Eiswassernominierten, nicht an die ALS Association zu spenden.

Bis vor wenigen Tagen den meisten Menschen sicherlich noch völlig unbekannt, ist die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) dank des originellen und sich lauffeuerartig im Netz verbreitenden Spendenaufrufs derzeit in aller Munde. Ist man nominiert, muss man sich entweder einen Eimer Eiswasser über den Kopf schütten oder an die ALS Association spenden. Viele Promis lassen sich nicht lumpen und tun beides – für den vermeintlich guten Zweck. Mittlerweile sind 80 Millionen Dollar Spendengelder zusammen gekommen, und täglich werden es mehr.

Die bundesweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche mit ihren rund 1.400 Mitgliedern warnt, dass mit der gut gemeinten Aktion grausame und sinnlose Tierversuche finanziert werden.

„Die ALS-Gesellschaft macht keinen Hehl daraus, bei ihren Forschungen auf „Tiermodelle“ zu setzen, wie es im lebensverachtenden Jargon der Tierexperimentatoren heißt“, weiß Dr. med. vet. Corina Gericke, Vorstandsmitglied der Ärzte gegen Tierversuche. Hauptsächlich werden genmanipulierte Mäuse und Ratten verwendet, die durch Ausschalten eines Gens ähnliche Symptome aufweisen wie ALS-Patienten. Die Tiere leiden an fortschreitenden Lähmungen und sterben qualvoll.

„Dabei ist seit Jahren bekannt, dass Tierversuche für die ALS-Forschung ein völliger Fehlgriff sind“, erklärt Tierärztin Gericke.

Trotz jahrelanger Tierversuchsforschung sind bislang nur ein Dutzend Wirkstoffe, die bei Mäusen die Symptome linderten, in klinischen Studien am Menschen getestet worden. Alle – bis auf einen – versagten vollständig, und der eine Wirkstoff hat für ALS-Patienten nur einen marginalen Nutzen. Beispielsweise verlängert Lithium die Überlebenszeit von SOD1-Mäusen, einer häufig verwendeten Linie, um 30 Tage. Bei drei separaten klinischen Studien mit Hunderten Patienten und Kosten von 100 Millionen Dollar kam heraus, dass Lithium keinerlei therapeutischen Effekt hatte.

Die Ärztevereinigung warnt seit langem vor den Gefahren des Tierversuchs, denn schon gesunde Tiere und Menschen unterscheiden sich in ihrer Reaktion auf Substanzen wesentlich. Bei der ALS-Forschung werden künstlich durch Genmanipulation geschädigte Tiere verwendet, die das komplexe Krankheitsbild beim Menschen nicht abbilden können. So stirbt die häufig verwendete Maus-Mutante TDP 43 an Darmverschluss, weil ihr Darm gelähmt wird und nicht an Muskelschwund wie die menschlichen Patienten. „Die Übertragung von Ergebnissen aus Tierversuchen auf den Menschen ist reine Spekulation“, ist sich die Tierärztin sicher.

Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zufolge 92 % der potentiellen Medikamente, die sich im Tierversuch als wirksam und sicher erwiesen haben, durch die klinische Prüfung fallen, weil sie gar nicht oder anders wirken oder aber schädlich für den Menschen sind.

Die Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche fordert alle Eiswassernominierten auf, nicht an die ALS Association zu spenden, um sich nicht mitschuldig zu machen an deren leidvollen und unsinnigen Tierversuchen. Gleichzeitig fordert sie den ALS-Verband auf, die Forschung an Tieren umgehend einzustellen und die Spendengelder für tierversuchsfreie Tests mit menschlichen Zellen, Computersimulationen und Biochips einzusetzen. Nur so kann die ALS-Forschung zu Fortschritten kommen.

Quelle: http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de